1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Haupteinkaufsstraße in Neuss: Nach Douglas schließt auch Depot

Kündigungen nicht ausgeschlossen : Nach Douglas schließt auch Depot in der Neusser Innenstadt

Die Neusser Innenstadt muss den nächsten prominenten Abgang verkraften: Wie ein Unternehmenssprecher jetzt auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte, wird die Filiale des Wohnaccessoire-Händlers Depot am „Büchel“ zum 30. April 2020 geschlossen werden.

Letzter Verkaufstag ist voraussichtlich der 11. April.

Die Mitarbeiter seien über die Entscheidung bereits informiert worden. Auch Kündigungen sind derzeit offenbar nicht ausgeschlossen. „Zum Jahresanfang wird geprüft, für wen eine Weiterbeschäftigung in anderen umliegenden Filialen in Frage kommt“, so der Sprecher, der hinzufügt: „Schließungen gehören ebenso wie Neueröffnungen zum normalen Geschäftsverlauf. Das Unternehmen überprüft daher auch laufend das gesamte Filialnetz und ist mit den jeweiligen Vermietern im Gespräch.“ Auf die Frage, ob auch die zweite Depot-Filiale auf Neusser Boden – im Rheinpark-Center – von einer Schließung betroffen ist, gab es keine Antwort.

Erst vor wenigen Tagen hatte unsere Redaktion öffentlich gemacht, dass die Douglas-Filiale am „Büchel“ zum 4. Januar kommenden Jahres schließen wird. Die Mitarbeiter der Parfümerie, die bereits seit Juli 1978 an diesem Standort zu finden ist, sollen künftig auf andere Filialen verteilt werden. „Entscheidungen, Standorte zu schließen, zu verlagern oder neu zu eröffnen, hängen immer von sehr vielen individuellen Parametern vor Ort ab. Zudem spiegeln sie ein Marktumfeld wider, in dem sich das Konsumentenverhalten zunehmend wandelt“, teilte eine Sprecherin mit.

Heißt: Die Neusser Innenstadt hat die nötigen Parameter nicht mehr erfüllt, damit die Filiale aufrechterhalten werden kann. Die Douglas-Filiale im Rheinpark-Center sei von einer Schließung nicht betroffen.

(jasi)