1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Der Weckhovener "Treff" wird sich in den letzten drei Ferienwochen in die Zauberschule Hogwarts verwandeln: Harry Potter auf dem Besen nacheifern

Der Weckhovener "Treff" wird sich in den letzten drei Ferienwochen in die Zauberschule Hogwarts verwandeln : Harry Potter auf dem Besen nacheifern

Weckhoven. Einmal wie Harry Potter auf dem Nimbus 2000 durch die Lüfte schweben - das ist der Wunsch vieler "Leseratten", die die Bücher um den kleinen Zauberer geradezu verschlungen haben. Zwar wird der Ausritt auf dem Besen Wirklichkeit, allerdings nicht in schwindelnder Höhe.

Weckhoven. Einmal wie Harry Potter auf dem Nimbus 2000 durch die Lüfte schweben - das ist der Wunsch vieler "Leseratten", die die Bücher um den kleinen Zauberer geradezu verschlungen haben. Zwar wird der Ausritt auf dem Besen Wirklichkeit, allerdings nicht in schwindelnder Höhe.

Schließlich wäre die Verletzungsgefahr für die kleinen Nachwuchs-Zauberer zu groß. In den letzten drei Ferienwochen verwandelt sich nämlich der Weckhovener "Treff" in die Zauberschule Schloss Hogwarts. "Mit Harry Potter auf der Suche nach dem Stein der Weisen" lautet der Titel der Ferienspaß-Aktion, die die Mitarbeiter der Kindereinrichtung des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) Neuss wieder liebevoll und detailliert vorbereitet haben.

Spinnen, Frösche, schwarze Katzen - nichts, was sich kleine Zauberer nicht ausdenken können. Und genau das erwartet die Besucher der kostenlosen Aktion, die am 24. Juli um 10 Uhr beginnt. Montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr werden Mädchen und Jungen bis 14 Jahre in die Welt der Zauberer, Magier, Elfen und Hexen eintauchen. Am Ende jeden Tages feiern alle ein Fest, bei dem sie kleine Kunststücke und Tricks, die sie gelernt haben, vorführen können.

  • Fauxpas beim „Harry Potter“-Special : Das sagt Emma Watson zur Verwechslung mit Emma Roberts
  • Vor 20 Jahren am „Harry Potter“-Set : In diese Schauspielkollegin hatte sich Daniel Radcliffe verguckt
  • „Return to Hogwarts“ bei Sky : Was Sie zum Harry-Potter-Special wissen müssen

"Wir wollen alles so original getreu wie möglich darstellen", gibt Christiane Odilia Lienen, die Leiterin des "Treffs", vor. Und die Maßstäbe für "C.O.", wie sie von allen genannt wird, sind hoch: Genau wie Harry Potter und seine Zauberkameraden werden die Kinder in Weckhoven von einem sprechenden Hut in die vier Gruppen "Gryffindor", "Slytherin", "Hufflepuff" und "Ravenclaw" eingeteilt. Es gibt jeweils einen Aufenthaltsraum für jede Gruppe - und genau wie in den Büchern werden die Klassen mit Punkten belohnt oder mit Abzug bestraft.

"Wir werden das Spiel Quidditch nachstellen, nur nicht in der Luft", weist C.O. Lienen darauf hin, dass dabei die Bälle mit den Händen in die sechs Ringe bugsiert werden müssen. Hedwig, die Post-Eule, kommt ebenso in "Hogwarts" an der Otto-Wels-Straße vor wie "Bohnen mit jederlei Geschmacksrichtung".

Auf die mit Ohrenschmalzgeschmack warten die kleinen Zauberer jedoch vergeblich. Es wird gebastelt, gelesen, gespielt und Kräuterkunde betrieben. Nicht nur Weckhovener Kinder sind eingeladen: "Wir haben Anfragen aus ganz Neuss", ist sich die "Treff"-Leiterin sicher, dass es ein "bunt gemischter" Ferienspaß wird. Carina Wernig Noch reiten sie nicht auf den Besen, aber ab dem 24. Juli wird im "Treff" ins "Harry-Potter-Land" gestartet.--->