Firma Sonoro Hanse-Preis für die Neusser Klangschmiede

Neuss · Klarer Klang, striktes Design – Die Firma Sonoro aus Neuss hat sich ihren Platz im Audiomarkt erkämpft. Von der Neusser Hanse-Gesellschaft wurde sie ausgezeichnet.

 Rainer Schäfer, Ulla von Nollendorf, Katharina und Marcel Faller, Jörg Wisbert, Angelika Quiring-Perl und Reiner Breuer (v.l.).

Rainer Schäfer, Ulla von Nollendorf, Katharina und Marcel Faller, Jörg Wisbert, Angelika Quiring-Perl und Reiner Breuer (v.l.).

Foto: Andreas Woitschützke

Im deutschen Pavillion auf der Expo-Weltausstellung in Schanghai (2010) wurde ein Radio-Würfel aus Neuss gezeigt – der „Cubo“ schrieb die erste Erfolgsgeschichte der Sonoro-Kreationen, die klaren Klang und striktes Design zu einem akustischen und optischen Genuss verbinden. Heute produziert der Neusser Audio-Anbieter 100.000 Einheiten pro Jahr, setzt mit einer 50-köpfigen Belegschaft nach eigenen Angaben 25 Millionen Euro um.

Grund genug für die Neusser Hanse-Gesellschaft, ihren Hanse-Preis an die Neusser Klangschmiede zu verleihen, die ihren Sitz im Dehoga-Haus – einst Stadtwerke-Zentrale – an der Hammer Landstraße hat. Marcell Faller (51), Gründer, Inhaber und Chef von Sonoro, zeigte sich stolz. Es sei eine „besondere Auszeichnung“, die seinem Team und ihm zuerkannt werde: „Zum ersten Mal werden wir in Neuss von einer Neusser Institution geehrt.“

Das tue einem „Nüsser Jung“ gut, dessen Elternhaus auf der Furth stehe, der bei der „Rheinland“ Versicherungskaufmann gelernt habe, der berufliche „Wanderjahre“ in den USA, Spanien und Frankreich absolvierte und sich schließlich 2006 mit dem „Master of Business“ in der Heimstadt selbstständig machte. Der Name Faller besitzt in Neuss ohnehin einen guten Klang. Vater Horst und Bruder Michael waren Ringer-Kampfrichter mit Weltniveau, Onkel Wilhelm war Stadtverordneter und Vorsitzender des städtischen Hafenausschusses.

Bürgermeister Reiner Breuer lobte die hohe Innovationskraft von Sonoro und befand, die Hanse-Gesellschaft habe die „richtige Wahl“ getroffen. Rainer Schäfer, Präsident der Hanse-Gesellschaft, skizzierte in seiner Laudatio ein mittelständisches Unternehmen, das familiengeführt bleibe und zugleich international erfolgreich sei. Und Sonoro expandiert am Standort auch weiterhin: Im Erdgeschoss werden Forschung und Entwicklung gebündelt sowie ein Showroom eingerichtet.

(lue-)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort