1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: „Halali“-Fackel mit Herz-Jesu-Bewohnern gebaut

Neuss : „Halali“-Fackel mit Herz-Jesu-Bewohnern gebaut

Neusser Jäger haben das Motto "Mer fiere zesamme" auch beim Fackelbau umgesetzt. In Zusammenarbeit mit dem Herz-Jesu-Altenpflegeheim eine Fackel entworfen.

Durch die jahrelange Kooperation des Korps mit dem Herz-Jesu-Altenpflegeheim, in dem die Jäger jedes Jahr zum vorschützenfestlichen Treff einladen, angeregt, hat der Jägerzug "Halali" um Oberleutnant Toni Schäfer gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Helfer im Herz-Jesu-Heim, Rudi Birth, eine Fackel entworfen, die genau dieses gemeinsame Feiern der Schützen und der Altenheimbewohner darstellt.

Und die Männer und Frauen aus dem "Herz Jesu" sind nicht nur auf der Fackel abgebildet, sondern sie haben auch selbst am Entstehen mitgewirkt. "Wir haben Gestelle für die Figuren vorbereitet und dann ins Herz-Jesu-Heim gebracht, wo rund 20 Bewohner sie beklebt haben", erläutert Rudi Birth, der seit 41 Jahren in Uedesheim in der Jägerfahnenkompanie mitmarschiert und dort zu den eifrigen Fackelbauern gehört.

Dieses Jahr erfüllt er sich einen großen Traum: "Als Schütze durchs Obertor gehen habe ich schon bei den Ehrenabenden genießen dürfen, jetzt kann ich am Sonntag endlich einmal in Neuss ,d'r Maat erop' marschieren", sagt Birth, der als Gastmarschierer in den Reihen von "Halali" mitgeht.

"Es war eine Super-Zusammenarbeit", sagt Oberleutnant Toni Schäfer, dessen Zug die Patenschaft für die "Heim-Fackel" gern übernommen hat. Jägermajor Hans-Jürgen Hall ist von der Zusammenarbeit begeistert: "Das zeigt, wie gut Jäger und Heimbewohner kooperieren." Der Zug "Halali" führt die Fackel den Bewohnern heute Mittag eigens vor.