1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Grenadierkorps Neuss erstattet allen Zügen die Musikkostenumlage

Zugführerversammlung Neusser Schützen : Grenadierkorps erstattet Zügen die Musikkosten

Der Verein kommt finanziell gut durch das Corona-Jahr. Im Feburar soll dann die Wahl des Vorsitzenden erfolgen – es gibt nur einen Bewerber.

Christian Busse ist der einzige Bewerber für die seit dem Jahreswechsel vakante Position des ersten Vorsitzenden im Neusser Grenadierkorps geblieben. Das teilte der Vorstand bei der Zugführerversammlung mit. Doch von einer Wahl durch diese Delegierten sah der Vorstand ab. „Die Bedeutung des Amtes verlangt es, dass die Wahl auf einer Mitgliederversammlung erfolgen sollte“, heißt es im schriftlichen Jahresbericht von Major Markus Ahrweiler, der das Korps kommissarisch führt. Busse, amtierender Grenadiersieger und als Schießmeister Mitglied im Vorstand, soll nun am 5. Februar gewählt werden. Nach einem ausreichend großes Saal, in dem diese Wahl auch unter Corona-Auflagen möglich wäre, wird noch gesucht.

Christian Busse, bewirbt sich um den Vorsitz im Grenadierkorps. Foto: Christoph Kleinau

Die Zugführerversammlung war die erste Präsenzsitzung seit der Jahreshauptversammlung im Februar. Mit bislang neun verschickten „Newslettern“ versuchte der Vorstand, die Schützen auf Stand zu halten. Jetzt gab Schatzmeister Carsten Dorweiler live und mit der Möglichkeit zur Nachfrage einen ersten Kassenbericht. Nachfragen kamen aber nicht, denn die Nachrichten waren gut. „Im Jahr 2020 sind wir mit mehr als einem blauen Auge davon gekommen“, sagt Dorweiler. Der Verein komme finanziell sorglos durch das Corona-Jahr. Ja, Dorweiler kündigte zudem an, dass die Musikumlage in Höhe von 200 Euro allen 88 Zügen zeitnah erstattet wird.

Hauptmann Michael Gräff dankte dafür, dass sich 1601 Grenadiere zurückgemeldet haben, obwohl das Schützenfest ausfallen musste. „Hochachtung. Wir haben uns gut geschlagen“, sagte er. Nun müssten auch noch alle die damit zugesagte Zahlung des Jahresbeitrages an den Neusser Bürger-Schützen-Verein leisten. Der steht von acht Zügen noch aus.

Als designierter Vorsitzender stellte Busse am Ende den Terminplan für 2021 vor. Der sieht aus, als wäre die Pandemie überstanden. Doch Busse stellte klar: Bei Veranstaltungen wie dem Korpsschießen werde es sicherlich Veränderungen geben müssen.