Neuss: Goldenes Buch der Stadt ist ab sofort online

Neuss: Goldenes Buch der Stadt ist ab sofort online

Das Goldene Buch der Stadt ist nun unter der Internetadresse <a href="http://www.neuss.de" target="_blank">www.neuss.de</a> einsehbar. Ermöglicht hat dieses Angebot der neue Buchscanner des Stadtarchivs, mit dem die einzelnen Seiten digitalisiert wurden und der dazu dient, großformatige beziehungsweise gebundene Archivalien in digitaler Form zugänglich zu machen. Das Goldene Buch heißt offiziell "Gästebuch der Stadt Neuss". Es ist vorwiegend in rotem Leder mit aufgeprägtem Stadtwappen gebunden, goldfarben ist lediglich der obere Anschnitt der Seiten sowie einige Verzierungen auf dem Einband mit dem Schriftzug "Neuss".

Das Goldene Buch der Stadt ist nun unter der Internetadresse www.neuss.de einsehbar. Ermöglicht hat dieses Angebot der neue Buchscanner des Stadtarchivs, mit dem die einzelnen Seiten digitalisiert wurden und der dazu dient, großformatige beziehungsweise gebundene Archivalien in digitaler Form zugänglich zu machen. Das Goldene Buch heißt offiziell "Gästebuch der Stadt Neuss". Es ist vorwiegend in rotem Leder mit aufgeprägtem Stadtwappen gebunden, goldfarben ist lediglich der obere Anschnitt der Seiten sowie einige Verzierungen auf dem Einband mit dem Schriftzug "Neuss".

Das Goldene Buch wurde 1955 vom Neusser Buchbinder Joseph Stader angefertigt, allerdings erst zur Großstadtwerdung im Januar 1963 offiziell seiner Bestimmung übergeben: Im darauf folgenden März haben sich der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Franz Meyers, mit seiner Gattin sowie weitere Personen als erste Gäste verewigt. Eingetragen haben sich bisher unter anderem wichtige Personen aus der Politik, darunter die Bundeskanzler Helmut Kohl und Gerhard Schröder sowie verschiedene Minister und Bürgermeister. Auch Vertreter aus Kirche, Sport, Kultur und Gesellschaft haben sich verewigt.

(NGZ)