Neuss: Gesund bleiben mit "Was gibt's Neuss"

Neuss: Gesund bleiben mit "Was gibt's Neuss"

Das 76. Netzwerktreffen gestern liegt mitten in der Erkältungszeit. Das Lukaskrankenhaus als Partner der Veranstaltung machte daraus eine Aktion: "Hände desinfizieren - und gesund bleiben". Und kaum ein Gast verschloss sich der Bitte.

Herbstzeit, Grippezeit: Karola Martens vom Lukaskrankenhaus nahm das gestern Abend zum Anlass, um für die Handdesinfektion als gutes Mittel zu werben, um gesund durch diese "besonders virenbehaftete Zeit" zu kommen. Und sie hatte sie alle an ihrem Stand: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, bei der 76. Auflage von "Was gibt's Neuss" einmal mehr ein gern gesehener Gast, ebenso wie Dieter Hellendahl, der zum ersten mal auf der - diesmal 450 Namen zählenden - Gästeliste stand.

Einen Tag bevor er heute zum Prinz Karneval in Neuss proklamiert wird, machte er seinen Antrittsbesuch beim größten Netzwerktreffen von Neuss. Daniel Schillings, erstmals mit seiner Firma Neusser-Reha als Partner dabei, fühlte sich in diesem Umfeld goldrichtig aufgehoben: "Toll", sagte er, "hier sind viele wichtige Entscheider."

(-nau)