1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Gaumen hoch für den Genießertreff

Neuss : Gaumen hoch für den Genießertreff

Von süß bis salzig, von würzig bis erfrischend - die Neusser Stadthalle wurde wieder einmal zum Treffpunkt für Gourmets.

Wer die Neusser Stadthalle am Donnerstagabend hungrig verließ, der sollte unter chronischen Magenproblemen leiden oder äußerst wählerisch sein. Dort traf sich nämlich das Who is Who der Gastronomie aus der Neusser Region zum alljährlichen Genießertreff. An 33 verschiedenen Ständen konnten die Gäste erleben, wie die Welt schmeckt. Egal ob Italienisch - am Stand von Giuseppe Saitta gab es unter anderem Trüffelpasta -, Portugiesisch - Pedro Rodrigues von "Lareira Portuguesa" servierte zum Beispiel frittierte Sardellen und Muscheln - oder Japanisch: So gab es bei "Man Thei Sushi" verschiedene Köstlichkeiten aus Fernost zu entdecken.

Wer es gerne süß mag, der kam bei "Big B - The Brownie Bakery" aus Grimlinghausen auf seine Kosten. Oder bei der Konditorei Wegner, wo viele verschiedene Törtchen angeboten wurden wie Kokos-Karamell-Baiser oder Kirsch-Streusel-Tartelettes. "Wir versuchen, eine möglichst große Auswahl anzubieten", sagt Jürgen Sturm, Geschäftsführer von Neuss Marketing, das den Genießertreff organisiert.

Doch dass die Stadthalle auch am Donnerstabend wieder zum Treffpunkt für Feinschmecker wurde, war keine Selbstverständlichkeit. "Wir mussten die Entwicklung des Sturms abwarten", sagt der Neuss-Marketing-Geschäftsführer. Auch aufgrund der in dem Fall schwierigen Parkplatz-Situation. Die Flächen sind nämlich von Bäumen umgeben und diese hätten eine Gefahr für die Gäste darstellen können.

Eine besondere Rolle wurde Bürgermeister Reiner Breuer zuteil. "Ich bin hier sozusagen der Vorkoster", sagte der Verwaltungschef schmunzelnd. Breuer, der mit Ehefrau Ute gekommen war, spielte damit auf seinen Rundgang durch die Halle an, der für ihn auf dem Programm steht, bevor die Türen für die Besucher geöffnet werden. Als es so weit war, betraten auch Nici und Nadine die Halle. "Wir kommen jedes Jahr. Der Besuch bei der Rauchbar ist Pflicht", sagten die beiden, die gerne Zigarren ausprobieren.

Maria und Horst Cronau wussten am Donnerstagvormittag noch gar nicht, dass sie abends die Möglichkeit haben werden, sich durch die Stadthalle zu schlemmen. Zwar hatte Horst Cronau versucht, Karten vorzubestellen, zu diesem Zeitpunkt war die Veranstaltung aber bereits ausverkauft. Plötzlich erhielt er jedoch einen Anruf von einem Kollegen, dass zwei Karten zur Verfügung stünden. Die eigentlichen Besitzer konnten wegen des Sturms nämlich nicht nach Neuss kommen. "Wir hatten einfach Glück", sagt er.

Auch für musikalische Unterhaltung war am Donnerstagabend in der Stadthalle gesorgt: Im Eingangsbereich schmetterte Klara Crum, die im vergangenen Jahr den Kunstförderpreis der Stadt Neuss gewann, einige Songs.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das war der Genießertreff

(NGZ)