1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Ganz Helpenstein fiebert der Kirmes entgegen

Neuss : Ganz Helpenstein fiebert der Kirmes entgegen

Helpenstein liegt eher am Rande des Neusser Blickwinkels. Aber nicht an diesem Wochenende. Der Ort im Südwesten des Stadtgebiets feiert seine traditionelle Hahnenkirmes. Das weiße Festzelt ist weithin sichtbar, die Fahnen sind gehisst, die Uniformen gebügelt – es kann losgehen.

Heute Mittag fällt der Startschuss zur Kirmes mit dem Böllern. Um 17 Uhr spielt das Tambourkorps Speck einen musikalischen Gruß und verkündet auch dem Letzten, dass die Kirmes eröffnet ist.

Bereits um 18.45 Uhr steht der erste Höhepunkt des Festgeschehens an: Peter Baumann wird zum König gekrönt. Seine Gattin Susanne (34) muss allerdings noch warten: Ihre feierliche Krönung zur Hahnenkönigin folgt erst zum Abschluss des Festes am Dienstag.

Susanne Baumann hat Heimvorteil: Sie stammt aus Helpenstein. Ihr Gatte (39) ist gebürtiger Holzheimer, hat sich aber seit dem Umzug 1998 in dem Dorf bestens akklimatisiert. Er hat bereits einmal versucht, Hahnenkönig zu werden. Dennoch hängt seine Schützenleidenschaft auch an seinem Geburtsort: Er ist in Holzheim Oberleutnant im Hubertuszug "Frischlinge". Mitglied ist er aber vor allem in der Kirmesgesellschaft "Fidele Brüder". Die Familie komplettiert der dreijährige Sohn Tim, der den Trubel aufmerksam verfolgt. Peter Baumann arbeitet als Zahntechniker, sie ist Industriekauffrau. Susanne Baumann stammt aus der kirmesbegeisterten Familie Holzschneider.

Das Sonntagsprogramm beginnt um 10 Uhr mit der Totenehrung und wird dann bestimmt von dem musikalischen Frühschoppen im Zelt. Am Montag wird nach dem Umzug um 14.30 Uhr beim Hahneköppen der Nachfolger von Peter Baumann ermittelt. Feierlicher Abschluss des Festes ist dann der Krönungsball am Dienstagabend.

(NGZ)