1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Galland ab sofort nicht mehr Amtsleiter

Neuss : Galland ab sofort nicht mehr Amtsleiter

Der Fall Galland hat ein vorläufiges Ende, eines mit einem Paukenschlag: Der Wirtschaftsförderer verliert mit sofortiger Wirkung seine Leitung im Amt für Wirtschaftsförderung und wird in den Bereich sechs, Planung und Bauordnung, versetzt.

Das hat Bürgermeister Herbert Napp gestern entschieden. "Dort wird er als Justiziar eingesetzt und ist darüber hinaus auch für die Denkmalpflege zuständig", sagte Napp, kurz nachdem er seine Entscheidung getroffen hatte. Gestern Abend hatte er ein Gespräch mit Galland über dessen Vorwort im jüngsten Wirtschafts-Newsletter geführt. In dem Vorwort des Briefes, der monatlich per E-Mail an die Neusser Unternehmen verschickt wird, hatte sich Galland über den Trubel zur königlichen Hochzeit in England ereifert und dabei sexualisierte sowie Fäkalsprache benutzt. Bürger, Unternehmen und Politiker hatten daraufhin massive Kritik an Form und Inhalt des Vorwortes geäußert.

Das Gespräch gestern Abend hat laut Bürgermeister Napp etwa 20 Minuten gedauert. Eine Diskussion über Napps Entscheidung habe nicht stattgefunden. Galland habe die Versetzung akzeptiert und sich nicht weiter dazu geäußert, außer, dass er noch darüber nachdenken müsse, berichtete Napp. "Ich hatte in dem Gespräch auch den Eindruck, dass es da noch ein Stück weit an Einsicht fehlt", sagte der Bürgermeister. Denn es gehe ja nicht darum, dass es nicht sogar zum Teil auch Zustimmung zu Gallands Meinung im Bezug auf die Hochzeit in England gegeben habe. Diese Meinung könne Galland haben — als Privatmann. "Aber so etwas darf er nicht auf städtischen Briefpapier schreiben", stellte Napp klar.

Neuer Chef im Amt für Wirtschaftsförderung wird — erstmal kommissarisch — Gallands Stellvertreter Wolfgang Düsing, dessen Hauptaugenmerk bislang auf der Statistik gelegen hatte.

(NGZ)