1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Frauenschwimmen: CDU ringt um Position

Neuss : Frauenschwimmen: CDU ringt um Position

Die Hängepartie in Sachen Frauenschwimmen soll bald beendet werden. CDU-Fraktionsvorsitzender Karl Heinz Baum kündigt an, das Thema für die nächste Fraktionssitzung am 21. März auf die Tagesordnung zu setzen.

"Dort wollen wir alle Aspekte diskutieren und zu einer mehrheitlichen Fraktions-Meinung kommen", sagt er.

Die ist – wie in anderen Fraktionen auch – zurzeit noch sehr unterschiedlich. Während Mitglieder wie Katharina Kilb oder Angelika Quiring-Perl den Vorstoß des Integrationsrates zur Einführung einer gesonderten Schwimmstunde nur für Frauen in einem der Neusser Bäder befürworten, gibt es andere, die dem skeptisch gegenüberstehen. Wie Fraktionschef Baum. Der hält in einer ersten Einschätzung dieses Vorhaben "für keinen Beitrag zur Integration".

Eine Entscheidung darüber, ob eine solche Schwimmstunde für Frauen analog zu Grevenbroich eingeführt wird, soll in der nächsten Sitzung des Hauptausschusses am 12. Mai beraten werden. Zurzeit läuft noch ein Prüfauftrag über Rahmenbedingungen und Auswirkungen bei der Neusser Bäder und Eissport GmbH. "Diese Zahlen und Bewertungen benötigen wir für unsere Meinungsbildung", verdeutlichte Baum. Die Sitzung ist aber erst am 30. März

In den Fraktionen der SPD, der FDP sowie in der Fraktionsgemeinschaft UWG/Zentrum gibt es ein sehr unterschiedliches Meinungsbild. Dort halten sich Befürworter und Gegner offenbar die Waage.

(NGZ)