Frauenfrage und „Beitragsverdoppelung“ Neuer Termin für Versammlung der Neusser Schützen

Neuss · Weil der Andrang zu groß war, wurde die mit Spannung erwartete Jahreshauptversammlung des Neusser Bürger-Schützen-Vereins am vergangenen Freitag abgebrochen. Nun gibt es einen neuen Termin.

 Schützenpräsident Dr. Martin Flecken

Schützenpräsident Dr. Martin Flecken

Foto: Woitschützke, Andreas (woi)

Der Neusser Bürger-Schützen-Verein hat einen neuen Termin für die Mitgliederversammlung festgesetzt: Donnerstag, 15. Dezember, 20 Uhr. Das gab das Komitee am Donnerstag bekannt, nachdem zuvor die Korpsführer per Mail informiert worden waren. Die Tagesordnung ist dieselbe wie am vergangenen Freitag, als vor allem die Themen Beitragsverdoppelung und die Mitgliedschaft von Frauen mehr Schützen mobilisiert hatten, als das S-Forum der Sparkasse fassen konnte. Deshalb tagen die Schützen nun in der Stadthalle.

Vor dieser Entscheidung waren Optionen wie der Aufbau eines Festzeltes oder eine Tagung im Crowne-Plaza-Hotel geprüft aber als zu teuer verworfen worden, berichtet Schützenpräsident Martin Flecken. Auch Sporthallen schieden aus, weil sie nach Überzeugung des Komitees nicht die ausreichenden Sitzplatzkapazitäten auf der Tribüne haben.

Bei der Vertagung vor einer Woche hatte Flecken von einem Nachholtermin an einem Freitag gesprochen. Am 16. Dezember tagt allerdings der Rat, dem zwei Komiteemitglieder angehören. Auch ein Sonntagstermin war nicht zu finden. Die Ladungsfrist zur Sitzung beträgt laut Satzung drei Tage.

(-nau)