1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Fondsgesellschaft kauft Wohnblocks in Neuss

Neuss : Fondsgesellschaft kauft Wohnblocks in Neuss

125 Haushalte auf der Furth bekommen eine neuen Vermieter: Die Kölner GS Immobilien AG trennt sich von vier Wohnobjekten in der Nordstadt, die an die Hamburger Quantum Immobilien Kapitalanlagegesellschaft verkauft wurden. Der Eigentumsübergang soll nach Angaben von Quantum-Sprecherin Celia-Isabel Tielmann schnellstmöglich erfolgen, möglichst im ersten Halbjahr 2012.

In den Wohngebäuden legt Quantum Gelder aus dem Spezialfonds Habitare an. Der kernsanierte Wohnungsbestand verfügt nach Unternehmensangaben über eine Gesamtwohnfläche von rund 6900 Quadratmetern. Handelseinig wurden sich die Parteien beim Kaufpreis von rund zwölf Millionen Euro. Für die Mieter in den Häusern, deren Standort vom Unternehmen auf Nachfrage nicht näher benannt wird, soll sich dem Vernehmen nach nichts ändern.

Sie werden jetzt über die Hausverwaltung von dem Eigentümerwechsel in Kenntnis gesetzt. Ein weiteres Engagement von Quantum in Neuss sei nicht geplant, erklärt Tielmann. Durch den Kauf der Wohnungen in Neuss erhöht sich das Portfolio des Fonds Habitare auf einen Bestand von über 5000 Wohnungen und rund 480 Millionen Euro Immobilienvermögen. Der Fonds mit mehr als 500 Millionen Euro Eigenkapital investiert nur in Wohnimmobilien in Deutschland.

(NGZ/jre)