1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

„Fit am PC“ in Neuss: VHS intensiviert PC-Schulungen für Kinder

„Fit am PC“ in Neuss : VHS intensiviert PC-Schulungen für Kinder

Bei „Fit am PC“ lernen Mädchen und Jungen den Computer als Arbeits- und Hilfsmittel kennen.

Alltag im Jahr 2019: Schon „U3“-Kinder wischen über Tablet und Smartphone. Die etwas Älteren fachsimpeln über „Super Mario“ und ähnliche digitale Helden. Und gerade im nicht-spielerischen Kontext brauchen Schüler zahlreiche „Tools“ und Kenntnisse, um erfolgreich durch die Schule zu kommen. Das jedenfalls ist die Meinung der Volkshochschule Neuss, die dazu verschiedene Kurse anbietet.

In „Fit am PC“ sollen Kinder bereits ab der vierten Klasse die Möglichkeit bekommen, den Computer „als zukünftiges Arbeits- und Hilfsmittel für Schule und Hobby kennen und nutzen zu lernen“. Die Bandbreite der zu vermittelnden Inhalte reicht vom sachgemäßen Umgang über EDV-Grundlagen, von der Verwaltung von Ordnern und Dateien bis zum Einstieg in die Textverarbeitung und ins Zehn-Finger-Schreiben. Dozentin ist Gabriele Schramm, freiberuflich im Bereich der digitalen Bildung an unterschiedlichen Bildungsinstituten tätig. Mitzubringen sind ein Imbiss – und ein USB-Stick.

Lesen, Schreiben und Rechnen – das sind Kulturtechniken, die Kinder in den Grundschulen lernen. Aufgrund des digitalen Wandels und den tiefgreifenden Veränderungen, die die Digitalisierung in allen Lebensbereichen mit sich bringt, wird auch der Umgang mit digitalen Medien aus VHS-Sicht zu einer Kulturtechnik: „Eine Kulturtechnik, die Kindern nicht erst begegnet, wenn sie sich in Richtung des Berufslebens entwickeln, sondern die bereits wesentlich in der Grundschulzeit ist. Ein reflektierter und kreativer Umgang mit den digitalen Medien muss deshalb genau dann gelernt werden, wenn mit den Medien umgegangen wird“, sagt Marie Batzel, Leiterin der Volkshochschule  Neuss. Der Kursus „Fit am PC“, der am Samstag, 23., und Sonntag, 24. März, auf dem Programm steht, ist nur ein Angebot von mehreren, mit denen die VHS dieser Aufgabe begegnen will. Der Aufbau des Bereichs „Digitale Bildung für Kinder und Jugendliche“ konzentriert sich im Grundschulbereich auf zwei Schwerpunkte: Auf den allgemeinen Umgang mit einem Computer („Fit am PC“) und auf den Umgang mit dem Internet („Surfschein“). Die Anforderungen in den weiterführenden Schulen sind spezieller: als grundlegende Fertigkeit wird das Tastschreiben relevant, genauso wie Programme, mit denen in den Schulen gearbeitet wird. Die VHS bietet deshalb „Power-Point“- und „Excel“-Kurse für Kinder und Jugendliche an.

Zurück zum „digitalen Fitness-Kursus“: „Auch wenn die Kinder oft schon sehr viel Zeit mit digitalen Geräten verbracht haben“, so die Verantwortlichen, „ist in diesem Kursus das erste Lernziel, den sachgemäßen Umgang mit Computern zu beherrschen.“ Außerdem werde spielerisch erklärt, mit dem Betriebssystem auch so grundlegende Strukturen zu verstehen wie den Explorer. Dass ein digitales Medium nicht nur mittels „trial and error“ entdeckt werden könne, sondern systematisch, sei für viele Kinder spannend und neu, weiß Batzel.