1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Feuerwehr Neuss löscht Brand in Industriebetrieb an der Hansastraße

Einsatz in Neuss : Feuerwehr löscht Brand in Industriebetrieb

Mehrere Löschzüge rückten in der Nacht zu Samstag zur Hansastraße in Neuss aus. Bei den Löscharbeiten wurde auch eine Drohne eingesetzt.

Ein Mitarbeiter hatte in einem Industriebetrieb an der Hansastraße eine starke Rauchentwicklung in einer Halle bemerkt und um 0.39 Uhr die Einsatzkräfte alarmiert. Das teilt die Feuerwehr mit.

Aufgrund der Meldung und Art des Betriebes wurden durch die Leitstelle zahlreiche Einsatzkräfte von mehreren Löschzügen zur Einsatzstelle entsandt. Vor Ort stellte sich heraus, dass es in einem abgetrennten Teil einer Halle – mutmaßlich ein Werkstattbereich – brannte. Dort konnte ein Team der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz schnell wirksame Löschmaßnahmen durchführen.

Problematisch gestaltete sich jedoch die Suche nach Glutnestern. Hierfür musste die Außenfassade aus Metall geöffnet werden, da sich der Brand auch auf das Isoliermaterial in der Außenfassade ausgebreitet hatte. Aufgrund der unklaren Lage wurden mehrere Drehleitern und Tanklöschfahrzeuge bereitgestellt, um im Bedarfsfall schnell eingreifen zu können.

Eine Drohne der Feuerwehr überwachte Halle und Fassade zusätzlich mit Hilfe einer Wärmebildkamera von oben. Der Brand hatte sich in der Isolierung aber nur wenig ausgebreitet, die Feuerwehr konnte die Glutnester zügig ablöschen. Der Einsatz war gegen 3 Uhr beendet. Laut Feuerwehr gab es keine Verletzten.

(NGZ)