Ehepaar leicht verletzt: Feuerwehr löscht Tannenbaum in Neuss

Ehepaar leicht verletzt : Feuerwehr löscht Tannenbaum in Neuss

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Elisenstraße sind in der Nacht zu Samstag zwei Personen leicht verletzt worden. Das Ehepaar (74 und 72 Jahre alt) musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Brand vermutlich durch einen entzündeten Weihnachtsbaum ausgelöst. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern jedoch an. Die Erdgeschoss-Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar, durch den Brand entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Die Feuerwehr war um 23 Uhr alarmiert worden. Ersten Zeugenangaben zufolge waren mehrere Personen in den oberen Stockwerken eingeschlossen und machten sich an den Fenstern bemerkbar. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei quoll bereits dichter schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern der Wohnung.

Wegen der starken Rauchentwicklung waren neben dem betroffenen Ehepaar drei weitere Hausbewohner und ein Hund im Gebäude eingeschlossen. Die Einsatzkräfte retteten eine Person über das Treppenhaus des viergeschossigen Hauses, zwei weitere Personen und der Hund waren nicht unmittelbar von dem Rauch betroffen.

Feuerwehrleute betreuten sie deshalb über eine Drehleiter am Fenster, bis der Brand gelöscht war. Eine weitere Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandereignisses leer. Eine Person musste von Sanitätern vor Ort ambulant versorgt werden.

Für die Dauer der Erstmaßnahmen musste die Elisenstraße für circa zwei Stunden vollständig gesperrt werden. Insgesamt waren für beide Einsatzstellen sechs Löschzüge, diverse Rettungsmittel des Rettungsdienstes und die Polizei alarmiert.

Doch nicht nur dieser Fall beschäftigte die Einsatzkräfte an diesem Abend. Denn ein parallel gemeldetes Brandereignis im sechsten Obergeschoss eines Wohnhochhauses im Stadtbezirk Weckhoven sollte sich nur wenig später als angebranntes Kochgut herausstellen. Dabei kam ebenfalls eine Person zu Schaden und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus transportiert werden.

(jasi)
Mehr von RP ONLINE