1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Feuerwehr löscht Brand im Keller des Stadtbades

Neuss : Feuerwehr löscht Brand im Keller des Stadtbades

Wegen eines Kellerbrandes mussten Feuerwehr und Rettungsdienst am Montagabend ins Stadtbad ausrücken. Wie die Feuerwehr gestern mitteilte, wurde dabei niemand verletzt. Zudem konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden.

Um 19.20 Uhr wurde der zuständige Schwimmmeister des Stadtbades durch Badegäste auf Brandgeruch aufmerksam gemacht. Nach einer kurzen Suche konnte er die Ursache im Technikbereich des Kellers ausfindig machen. Er ließ das Schwimmbad umgehend räumen und alarmierte die Feuerwehr.

Aufgrund der "Besonderheit des Objektes" und der rund 25 Personen innerhalb des Gebäudes, entsendete die Kreisleitstelle gleich drei Löschzüge, zwei Rettungswagen und einen Notarzt.

Nach Informationen der Feuerwehr seien Teile eines Blockheizkraftwerkes in Brand geraten. Gelöscht wurden sie mit einer tragbaren Hochdruckspritze. Der durch den Brand entstandene giftige Rauch der verbrannten Kunststoffteile wurde mit einem Hochdrucklüfter aus dem Gebäude geblasen. Die Anlage musste für den Einsatz von der Stromversorgung getrennt werden. Nach einer Stunde war der Einsatz, an dem die Einheiten Stadtmitte und Furth der Freiwilligen Feuerwehr Neuss sowie der hauptamtliche Löschzug beteiligt waren, beendet.

Wie Stadtwerke-Sprecherin Alexandra Hartig auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, habe der Brand keine Auswirkungen auf den Betrieb des Stadtbades gehabt. Schon gestern Morgen - am Tag nach dem Vorfall - sei es zu der üblichen Zeit für Kunden geöffnet worden. "Die Schadensanalyse läuft derzeit noch", so Alexandra Hartig.

(jasi)