1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Feste Fristen für Masterplan-Umsetzung

Neuss : Feste Fristen für Masterplan-Umsetzung

Aus dem Masterplan, der die Öffnung der Innenstadt in östliche Richtung zum Hafen und Rhein hin beschreibt, soll nun ein konkretes Handlungskonzept inklusive Terminkalender entwickelt werden. Spätestens im Dezember wird die Verwaltung ein entsprechendes Papier im Planungsausschuss vorlegen.

Über einen interfraktionellen Antrag erteilte der Stadtrat der Verwaltung diesen Auftrag mit festen Fristen. Zuvor hatte der Rat erwartungsgemäß den vom Essener Büro Dieter Blase erarbeiteten Masterplan entgegengenommen und begrüßt. Mit den ersten Schritten sollen drei Schwerpunkte gesetzt werden: Umbau der Verkehrsachse Batteriestraße, Wendersplatz, Europadamm zu einem Boulevard, die Revitalisierung des Büroparks Hammfeld sowie die Verlängerung der Floßhafenstraße mit Neuordnung der Hafengleise und Neubau einer Hubbrücke am Hafeneingang. Auch sollen nach Wunsch der Politik die Wechselwirkungen zu bereits bestehenden Planungen beziehungsweise Interessen von Dritten aufgezeigt werden. Das laufende Masterplan-Projekt wird von CDU, FDP, SPD und den Grünen getragen. Während der Arbeit am von der Ratsmehrheit favorisierten Masterplan hatte sich die Verwaltung defensiv verhalten.

Info Der Masterplan ist im Internet abrufbar: www.neuss-an-den-rhein.de

(NGZ/rl)