Neuss: Facebook-Gruppe feiert Neusser Heimat

Neuss: Facebook-Gruppe feiert Neusser Heimat

Tausende Menschen umjubeln derzeit ihre Heimat, posten auf dem sozialen Netzwerk Facebook alte Fotos, schreiben Kindheitserinnerungen auf. Ein Trend, der derzeit die Nachbarstadt Mönchengladbach überrollt – und der sich in Neuss wiederholen soll.

Tausende Menschen umjubeln derzeit ihre Heimat, posten auf dem sozialen Netzwerk Facebook alte Fotos, schreiben Kindheitserinnerungen auf. Ein Trend, der derzeit die Nachbarstadt Mönchengladbach überrollt — und der sich in Neuss wiederholen soll.

Deswegen gibt es seit kurzem die Facebook-Seite der Gruppe "Du bist Neusser, wenn ...". Derzeit hat sie 150 Fans, die mit den Postings des Gladbacher Pendants allerdings noch nicht mithalten können.

"Toll wäre es natürlich, wenn genauso viele Menschen dort mitmachen würden wie in Mönchengladbach", sagt Norbert Pilawa, der die Neusser Facebook-Gruppe initiiert hat. In der Neusser Nachbarstadt hat die Gruppe knapp 28 000 Mitglieder, Tendenz steigend. Postings gibt es auch auf der Neusser Seite schon, etwa "Du bist Neusser, wenn du auf der richtigen Rheinseite wohnst", oder "wenn du auf der Furth den Schützenzug mitmachst". Doch das ist nichts gegen den Strom an Mitteilungen, die beinahe im Minutentakt auf der Mönchengladbacher Facebook-Seite eingehen, oft mit echten Insidern, die fleißig kommentiert werden. Etwa "Du bist Mönchengladbacher, wenn du die Laumen Brüder kennst", oder "wenn du weißt, was man sich beim Dürselen besorgt". Allein der Eintrag, "Du bist Mönchengladbacher, wennse och glabbacher platt kalle kanns" kommt auf 400 Kommentare.

Norbert Pilawa, der beruflich Hochzeitsmessen ausrichtet und viel auf Facebook unterwegs ist, hofft auf ebensolche Resonanz in Neuss. "Die Stadt war meine erste Heimat im Rheinland", sagt der gebürtige Hesse, der heute in Grevenbroich lebt. "Meine Verbundenheit mit Neuss ist groß", sagt Pilawa. "Neuss ist einfach eine Stadt zum Wohlfühlen", findet er.

(NGZ/rl)
Mehr von RP ONLINE