Wegen Körperverletzung: Fußballweltmeister Boateng zu Geldstrafe verurteilt
EILMELDUNG
Wegen Körperverletzung: Fußballweltmeister Boateng zu Geldstrafe verurteilt

Gemeinde in Neuss Evangelische Kirche bietet Schnitzeljagd und Fasten-Bilanz

Neuss · Unter dem Motto „Unterwegs in Neuss“ startet die Evangelische Gemeinde in der zweiten Hälfte der Osterferien eine Ferienaktion für Kinder und Jugendliche. Der Pfarrer blickt dabei auch auf die Fastenzeit zurück.

 Pfarrer Sebastian Appelfeller blickt auf Ostern.

Pfarrer Sebastian Appelfeller blickt auf Ostern.

Foto: Andreas Woitschützke

Am 6. April geht es los. Unter dem Motto „Unterwegs in Neuss“ startet dann eine Aktion der Evangelischen Jugend in Neuss. Wer mitmachen möchte, benötigt dafür lediglich die App „Actionbound“, die es für Mobilgeräte mit Android- beziehungsweise iOS-Betriebssystemen zum Download gibt. Unter „Unterwegs in NE“ finden sich dann ab Dienstag in der App die Angebote der Evangelischen Jugend.

Die Idee zum gemeinsamen Online-Angebot der evangelischen Gemeindehäuser ist im Zuge der Corona-Pandemie entstanden. Mascha Degen, Jugendleiterin der Christuskirchengemeinde, erklärt, dass man etwas anbieten wollte, um mit den Menschen in Kontakt zu bleiben. Deshalb habe man die „Actionbounds“, die als Osterangebot für die zweite Ferienwoche gedacht waren und nun online gestellt werden, gemacht. „Wir haben uns in allen Stadtteilen, wo wir in den evangelischen Jugendtreffs aktiv sind, Routen überlegt. Wege, die nicht zu weit sind, aber für die es sich mal rauszugehen lohnt“, erklärt Degen. „Geleitet wird man durch Bilder aus dem Stadtteil, die man gut wiedererkennt.“ Dazu gibt es Fragen und Aufgaben.

Die Inhalte der Routen sind nicht gleich, aber ähnlich gestaltet. Unter anderem gibt es Multiple-Choice-Aufgaben oder Geschichten, die die Teilnehmer lesen können. „Unser Actionbound hat keine GPS-Suchaufgaben, denn es war uns wichtig, dass man die Inhalte auch vom Sofa aus erleben kann“, erklärt Degen. Selbst wenn es regnen sollte, ist folglich eine Entdeckungstour durch die Stadtteile bequem möglich. „Zielgruppe sind hauptsächlich Grundschulkinder, aber beim Testen haben wir erfahren, dass es auch Jugendlichen viel Spaß macht“, betont Degen. Der Start erfolgt also nach Ostern.

Pünktlich zu den Feiertagen zieht Pfarrer Sebastian Appelfeller derweil ein Resümee der Fastenaktion unter dem Motto „Sieben Wochen trotzdem“. Sie sollte die Menschen zu mehr Optimismus, Dankbarkeit und Gelassenheit bewegen. Das sei gut gelungen.