1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Europaabgeordneter: Lärm macht krank

Neuss : Europaabgeordneter: Lärm macht krank

Gesundheitliche Auswirkungen, die durch Lärm verursacht werden, reichen von Herzerkrankungen, Wahrnehmungs- und Schlafstörungen bis zu Tinnitus. 1,8 Prozent der Herzinfarkte in wirtschaftlich starken europäischen Ländern sind auf Verkehrslärm zurückzuführen.

"Das sind Zahlen, die uns weiter zum Handeln auffordern", sagt der Europaabgeordnete Karl-Heinz Florenz (CDU) mit Blick auf eine Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu den Auswirkungen des Umgebungslärms. "Die lärmgeplagte Bevölkerung muss noch mehr entlastet werden", betont Florenz.

Die Lärmproblematik trete daher bei der Europäischen Union immer mehr in den Vordergrund. Ein Resultat daraus ist die Richtlinie des Europäischen Parlamentes zur Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm — die Grundlage für den städtischen Lärmaktionsplan. Lärmschutzmaßnahmen würden von der EU befürwortet, sagt Florenz, der dazu auch Nachtflugverbote zählt.

(NGZ)