Etatberatung in Neuss Linke drehen an der Vergnügungssteuer

Neuss · Mehreinnahmen aus dem Glücksspiel wären höher als Kosten für eigene Wünsche der Fraktion. 420.000 Euro, hat der Fraktionsvorsitzende überschlagen, kämen so zusätzlich herein.

Vincent Cziesla: „Stadt käme damit noch günstiger weg.“

Vincent Cziesla: „Stadt käme damit noch günstiger weg.“

Foto: Melanie Zanin (MZ)