1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Tötungsdelikt an Seniorin in Neuss: Erschlagene Maria K.: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Tötungsdelikt an Seniorin in Neuss : Erschlagene Maria K.: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Der Mord an der 86-jährigen Maria K. ist offenbar aufgeklärt. Die Polizei hat am Mittwoch einen Mann festgenommen.

Der Fall Maria K. war für die Polizei lange Zeit ein Rätsel. Die Seniorin wurde am Morgen des des 17. Oktobers von ihrem Schwager, der ihr Nachbar ist, tot im Schlafzimmer ihres Reihenhauses an der Birkenstraße gefunden. Die gegen 10.40 Uhr verständigten Rettungskräfte und Polizei stellten sehr schnell fest, dass es sich um ein Tötungsdelikt handeln muss.

Erschlagen und erstickt

Der Täter schlug der 86-jährigen Maria K. mit einem stumpfen Gegenstand gegen den Kopf und erstickte sie. Der Täter ist laut Polizei von der Rückseite des Hauses in die Wohnung eingedrungen. Die Seniorin, die ihrer Nachbarschaft gut integriert gewesen sein soll, war zuletzt am Montagnachmittag (15. Oktober) von ihrem Schwager in ihrer Wohnung gesehen worden. Die Staatsanwaltschaft setzte eine Belohnung von 1500 Euro aus für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen.

Die Polizei ging bereits kurz nach der Tat von Totschlag aus und vermutete, dass es sich um eine Zufallstat in Verbindung mit einem Einbruch handeln könnte. Eine richtig heiße Spur hatten die Ermittler jedoch nicht. Am Mittwoch nahmen die Ermittler einen Mann fest. Gegen den Mann soll Haftbefehl wegen Mordes beantragt werden, teilte die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf am Donnerstag mit. Die Neusser Polizei gibt heute Nachtmittag in einer Pressekonferenz nähere Informationen zur Festnahme. Wir berichten direkt im Anschluss.

(ots)