Neuss: Eine filmreife Ehe, die im Kino begann

Neuss: Eine filmreife Ehe, die im Kino begann

Christel Pfauch lernte ihren Friedhelm bei einer Filmvorstellung kennen. Heute feiern sie 60 Jahre Ehe.

Dass sie ihren Friedhelm mit 17 Jahren zum ersten Mal im Kino getroffen hat, weiß Christel Pfauch noch ganz genau. An den Film, den sich die Mädchenclique in einem Düsseldorfer Kino Mitte der 50er Jahre angesehen hatte, erinnert sich die heute 79-Jährige nicht mehr. "Die Jungen, die hinter uns saßen, haben uns Bonbons rübergereicht", erzählt Christel Pfauch, die damals noch Premassing hieß.

Einer dieser Jungen, der damals 19-jährige Neusser Friedhelm Pfauch, Sohn eines Schreinermeisters, ist nun seit 60 Jahren mit der Düsseldorferin verheiratet. "Nach viel Hin und Her zwischen Düsseldorf und Neuss haben wir uns 1958 trotz unseres jungen Alters entschlossen, zu heiraten", erzählt die Jubilarin. Die Katholikin hat ihrem Friedhelm, der evangelisch ist, in der Neusser Christuskirche das Ja-Wort gegeben. "In dieser Kirche wurde ich auch getauft und konfirmiert", sagt Friedhelm Pfauch (82), der wie seine drei Brüder Schreiner wurde und den Betrieb des Vaters im Barbaraviertel 1973 mit Bruder Rolf übernommen hat.

  • Fotos : Brand in Neuss: Futtermittelanlage in Flammen

Drei Jahre nach der Hochzeit der Pfauchs kam Tochter Marion zur Welt, die heute im Haus ihrer Eltern in Weissenberg wohnt und die beiden im Alltag unterstützt. Enkelin Jennifer, geboren 1988, und der dreijährige Urenkel Till wohnen in Uedesheim. "Er kommt uns oft besuchen - er ist unser ein und alles", schwärmt Christel Pfauch und zeigt stolz eine große Fotoleinwand des jüngsten Familienmitglieds. "Die Liebe hat uns in den 60 Jahren zusammengeschweißt", sagt Friedhelm Pfauch. "Und die Leidenschaft fürs Reisen", fügt seine Ehefrau hinzu. Die beiden sind in der Welt viel herumgekommen, zuerst mit dem Wohnwagen in Österreich und Bayern, dann auf Fernreisen nach Sri Lanka, Thailand oder Kuba. Seit 32 Jahren wohnt das Paar in einem Haus mit Garten im Neusser Norden. "Wir sitzen sehr gerne am Teich oder spielen mit dem Urenkel im Garten", erzählt das Paar.

Die Diamanthochzeit feiern die Pfauchs im kleinen Kreis. "Ich mache einen Kaffee für die Familie", sagt Christel Pfauch. Gratulieren wird ihnen auch der stellvertretende Bürgermeister Sven Schümann.

(jro)