Deutschlandweite Razzia: Schleuser in NRW sollen für Chinesen Aufenthaltsgenehmigungen gekauft haben
EILMELDUNG
Deutschlandweite Razzia: Schleuser in NRW sollen für Chinesen Aufenthaltsgenehmigungen gekauft haben

Neuss Ein voller Pfarrsaal und gute Karnevalsstimmung

Neuss · Die kfd St. Cyriakus feierte mit vielen Gästen.

 Immer wieder standen die Zuschauer in Grimlinghausen auf und sangen die Karnevalslieder mit.

Immer wieder standen die Zuschauer in Grimlinghausen auf und sangen die Karnevalslieder mit.

Foto: kfd

Ein Ereignis in der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd) der Gemeinde St. Cyriakus in Grimlinghausen war und ist der Karnevals-Nachmittag. Im vollbesetzten Pfarrsaal führte Irmgard Meyneken mit viel Elan durch das Programm. Für die musikalische Begleitung sorgte zum siebten Mal die Roland-Brüggen-Band. Sie allein ist schon ein richtiger "Knaller", und so brachten die Musiker gleich das Publikum in Schwung. Nach Begrüßung und Kaffeetrinken ging es los mit Hannelore Spitzmüller als sparsame Hausfrau. Es folgte ein kurzer Sketch mit Christa Bausch und Irmgard Hauß über einen Flug nach Mallorca.

Zu den besonderen Gästen zählt natürlich auch das Prinzenpaar mitsamt seinem Gefolge. Nach einer kurzen Rede und einem gemeinsamen Lied zog der Tross weiter - aber nicht ohne dass Prinz Dieter III. und Anita I. noch einige Orden verteilten. Im Anschluss traten die Geschwister Grob als Hippelänger-Bureduett ans Mikrofon. Mit ihrem launigen Vortrag hatten sie die Lacher auf ihrer Seite. Weiter ging es mit den Hippelänger-Nonnen. Sie versetzten das Publikum mit ihrer musikalischen Show, die professionell vorgetragen wurde, in Erstaunen.

Danach folgte Herbert Sültenfuss in seiner Rolle als Psychiater. Auf spitzfindige Art erzählte er Dönekes aus seiner "Praxis". Der krönende Abschluss seines Vortrags waren seine Lieder, die er erst kurz zuvor mit Roland Brüggen einstudiert hatte.

Bevor es für die Zuschauer nach Hause ging, sorgte die Band wieder - wie auch zwischen den einzelnen Beiträgen - dafür, dass ordentlich getanzt wurde und kaum einer sitzenblieb. Zum Finale sangen alle in einem Kreis kölsche Lieder.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort