1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Kirmes in Helpenstein: Ein ganzes Dorf im Banne des Festes

Kirmes in Helpenstein : Ein ganzes Dorf im Banne des Festes

Helpenstein. Ein ganzes Dorf, das sich in prächtigem Fahnenschmuck präsentiert, feiert in diesen Tagen nach alter Tradition seine Kirmes. Helpenstein, das Idyll zwischen Erft und so genannter "Kohlenstraße", steht wieder einmal im Banne des fröhlichen Tuns, das eine lange Geschichte aufzuweisen hat und immer noch ein Fest der gesamten Dorfgemeinschaft ist.

Helpenstein. Ein ganzes Dorf, das sich in prächtigem Fahnenschmuck präsentiert, feiert in diesen Tagen nach alter Tradition seine Kirmes. Helpenstein, das Idyll zwischen Erft und so genannter "Kohlenstraße", steht wieder einmal im Banne des fröhlichen Tuns, das eine lange Geschichte aufzuweisen hat und immer noch ein Fest der gesamten Dorfgemeinschaft ist.

Davon konnten sich die Teilnehmer der Kirmes und die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern bereits an den ersten Tagen der Kirmes überzeugen. Wenn auch in diesem Jahr das Wetter nicht gerade zum Besten ist, so haben nicht nur die Aktiven der "Fidele Brüder" die Sonne im Herzen. Und da man in Helpenstein nicht so viele Umzüge wie anderenorts im Programm hat, kann man Regeneinlagen auch schon etwas besser verkraften, während man auf der anderen Seite natürlich gut auf das himmlische Nass verzichten könnte.

Wie in Helpenstein gefeiert wird, das machte bereits am Freitagabend die große Kirmesfete deutlich. Und als dann am Samstag zur Mittagsstunde die städtischen Böller die "Tage der Freude und es Frohsinns" offiziell beginnen ließen, da machte sich in den Häusern des Ortes die Feststimmung breit, die wenig später dann von dem "Freut Euch des Lebens", gespielt vom Tambourkorps Speck, unterstrichen wurde. Im Rahmen des Gottesdienstes am Samstag wurde dann auch Hahnenkönig Theo Bongartz gekürt, der von Stund' an im Mittelpunkt des Kirmes-Geschehens stand.

  • Der Philosoph und frühere Kulturstaatssekretär Julian
    Wirtschaftskongress zum Hansetag in Neuss : Europa und die Zukunft im Blick
  • Richard Palermo ist Leiter des Hansebüros
    Hansetag in Neuss : Projektleiter spricht über schwierige Vorbereitung und Chancen für Stadt
  • Die Straße "An der Obererft" -
    Urteil des OVG Münster - Neuss wartet ab : Erste Widersprüche gegen Abwassergebührenbescheid

Am gestrigen Sonntag stand zunächst die traditionelle Totenehrung auf der Agenda, und beim musikalischen Frühschoppen mit dem Musikverrein Holzheim und dem Tambourkorps Speck war wiederum prächtige Stimmung im Festzelt garantiert. Im Mittelpunkt des heutigen Festprogramms steht für die Helpensteiner Traditionshüter vor allem der Umzug durch den Ort. h-er