Neuss: Düsseldorfer Autofahrer auf A57 schwer verletzt

Neuss : Düsseldorfer Autofahrer auf A57 schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall hat sich ein Autofahrer aus Düsseldorf am Sonntagvormittag auf der A57 schwere Verletzungen zugezogen. Der Pkw des 66 Jahre alten Mannes prallte in Höhe des Abzweiges Neuss Hafen gegen die Schallschutzwand.

Nach den Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf war der Düsseldorfer um 8.20 Uhr auf der A57 in Richtung Köln unterwegs. In Höhe des Abzweiges Neuss Hafen verlor er aus noch ungeklärter Ursache die Gewalt über sein Fahrzeug.

Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr unmittelbar vor Beginn einer abgesenkten Schutzplanke in die Böschung. Aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeit schnellte der Wagen die Böschung hinauf und prallte dann gegen die Schallschutzwand. Anschließend rutschte das Fahrzeug die Böschung herab, wobei es sich mehrfach überschlug.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungstransportwagen in eine Neusser Klinik gebracht werden. Hinweise auf einen Konsum von Drogen, Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln haben sich zunächst nicht ergeben. Den Gesamtsachschaden schätzten die Beamten auf rund 20.000 Euro

(ots)
Mehr von RP ONLINE