1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Dritte Gesamtschule ist genehmigt

Neuss : Dritte Gesamtschule ist genehmigt

Die Bezirksregierung hat am Freitag per Verfügung die Einrichtung einer dritten Gesamtschule in Neuss genehmigt. Diese wird zum Beginn des kommenden Schuljahres ihren Betrieb in den Räumen der Ganztagshauptschule Weißenberg an der Leostraße aufnehmen.

Dort können Kinder in der Zeit vom 14. bis 16. Februar für die für die künftige Gesamtschule Nordstadt angemeldet werden. Bürgermeister Herbert Napp zeigte sich mit dem zügigen Genehmigungsverfahren zufrieden.

Die Stadt habe ihre Aufgaben erledigt, sagte er, muss nur noch das Anmeldeverfahren organisieren. Viel größer war die Freude bei der SPD, die, so betont der Landtagsabgeordnete Fritz Behrens, das Thema vor allem vorangetrieben habe. Er hob hervor, dass es es "zum Abschluss eines langen und schwierigen schulpolitischen Prozesses" eine "breite Zustimmung über die Neusser Parteigrenzen" für diese Schule gibt.

Und SPD-Fraktionschef Reiner Breuer ergänzte, ein "jahrelanger skandalöser ungerechter Zustand" gehöre der Vergangenheit an. Dem Elternwillen werde entsprochen.


Zeitgleich mit dem Okay für die dritte Gesamtschule in Neuss billigt die Bezirksregierung auch die Schließung von zwei Hauptschulen und die Verlegung der Mildred-Scheel-Realschule.

Der Fahrplan sieht vor, dass Ganztagshauptschule Weißenberg und die Gemeinschaftshauptschule Gnadentaler Allee keine neuen Schüler mehr für die fünften Klassen aufnehmen und auslaufen. Voraussichtlich 2013 soll die Mildred-Scheel-Realschule von der Furth an die Gnadentaler Allee umziehen.