1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Dritte Gesamtschule: 100 Eltern bei Info-Abend

Neuss : Dritte Gesamtschule: 100 Eltern bei Info-Abend

Das Interesse an der geplanten dritten Gesamtschulen scheint groß. Das belegen die rund 100 Eltern, die am Donnerstagabend zum ersten Informationsabend in die Räumlichkeiten der Ganztagshauptschule Weißenberg an der Leostraße kamen.

Diese wird zugunsten der neuen Gesamtschule aufgelöst. Adressaten dieser ersten Veranstaltung zur Vorbereitung der Schulgründung waren Eltern von Viertklässlern, die sich im nächsten Jahr an einer weiterführenden Schule anmelden müssen.

Erst in der Vorwoche hatte die Bezirksregierung die Errichtung der dritten Gesamtschule in Neuss genehmigt. Damit kann die Schule zum Schuljahresbeginn 2011/2012 ihren Betrieb aufnehmen.

Klaus Nevries, bei der Bezirksregierung für die Gesamtschulen auch im Rhein-Kreis zuständig, stellte die neue Schule vor. Bewerber auf den Schulleiterposten konnte er jedoch noch nicht präsentieren. Es gebe zwar zwei, beide müssten aber noch ihre Revision ablegen, die sie zur Schulleitung berechtigt. Nevries betonte vor allem die Chance der Neugründung. Das Schulkonzept werde im ersten Jahr zusammen mit den Eltern geschrieben. So hätten diese großen Einfluss auf die Modalitäten der Schule und könnten zum Beispiel Länge der Unterrichtsstunden, Bildungsschwerpunkte und den Schulnamen mitbestimmen.

Im ersten Jahr solle es ein zehnköpfiges Lehrerkollegium geben. Ziel sei, dass die neuen Lehrer dabei zu jeweils einem Drittel frisch ausgebildet aus dem Referendariat und von der Hauptschule Weißenberg kommen. Die restlichen Lehrer sollen sich von anderen Schulen zur Gesamtschule Nordstadt bewerben können. Bei der anschließenden Fragerunde ging es auch um das Anmeldeverfahren, das vom 14. bis 16. Februar läuft. Bis Ende Februar erfahren die Eltern dann, ob ihr Kinder angenommen wird. Einige Eltern äußerten die Sorge, dass die Anmeldezahlen zu hoch sind — und ihr Kind nicht angenommen werde.

(dhk)