1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Dreister Diebstahl in Neuss: Unbekannte stehlen Bienenstock aus Sankt-Konrad-Schule

Dreister Diebstahl in Neuss : Unbekannte stehlen Bienenstock aus Schule

Dreister Fall in der Sankt-Konrad-Schule: In der Nacht zu Sonntag wurden dort 1,5 Kilogramm Bienen gestohlen. Die Polizei ermittelt.

Als der Hausmeister der Sankt-Konrad-Schule in Gnadental Annette Spychala am Sonntag um 7 Uhr anrief, hatte er keine guten Nachrichten. Erst am Freitag hatte die Hobby-Imkerin den ersten Kursus ihrer neu gegründeten Bienen-AG in der Schule gegeben. Nun wurde der neue Bienenstock von unbekannten Tätern gestohlen. Samt 1,5 Kilogramm Bienen. „Er stand erst seit rund zwei Wochen dort“, sagt die Hobby-Imkerin.

 Dieses Foto zeigt Annette Spychala beim Einfangen der Bienen für die Sankt-Konrad-Schule.
Dieses Foto zeigt Annette Spychala beim Einfangen der Bienen für die Sankt-Konrad-Schule. Foto: Spychala/Annette Spychala

Als Tatzeitraum nennt sie die Nacht von Samstag auf Sonntag. „Am Samstag war der Bienenstock um 21 Uhr nämlich noch da“, sagt die Neusserin. Den Sachwert des Diebesguts schätzt sie auf rund 350 Euro. Doch sie investierte auch unzählige Arbeitsstunden in den liebevoll gestalteten, auffällig blauen Kasten. Was für Annette Spychala aber noch schwerer wiegt, ist das Unverständnis über diese sinnlose Tat. Die Leidtragenden sind nun nämlich die Kinder, die die Bienen nicht mehr bestaunen können. „Sie waren bei der ersten Stunde so begeistert“, sagt die Neusserin.

Das Motiv der Täter ist völlig unklar, doch Spychala hat eine Vermutung: „Ich denke, sie hatten es auf Honig abgesehen.“ Doch den gibt es in dem neuen Bienenstock, der über zwei Bruträume verfügt,  noch gar nicht zu ernten. Ganz ohne Aufwand ließ sich das Diebesgut aber nicht entfernen. Schließlich war der Stock mit einem Spanngurt befestigt. Bei der Polizei wurde nun Anzeige gegen Unbekannt erstattet, wie Polizeisprecherin Daniela Dässel auf Nachfrage bestätigt.

  • Vertragspoker in Neuss : Bauvereins-Vorstand vor dem Abschied
  • Sportdezernent Matthias Welpmann, Dirk Koch, Sportreferent
    Bezirkssportanlage in Norf : Ein ganz modernder Aschenplatz entsteht
  • Sanierungsbedarf in Neuss : Verschiebebahnhof-Brücke für schwere Fahrzeuge gesperrt

Seit diesem Jahr gibt Annette Spychala Imker-Kurse im Rhein-Kreis Neuss. Unter anderem auch an der Salvator-Schule in Dormagen. So einen Diebstahl habe sie in der Zeit aber noch nie erlebt. Allerdings sei es in der Vergangenheit mal vorgekommen, dass Unbekannte einen Bienenstock mit Lackspray besprüht und angezündet hätten.

Nicht nur im sozialen Netzwerk Facebook erhielt Annette Spychala breite Unterstützung nachdem sie den Vorfall öffentlich machte. Vor allem Eltern boten ihre Hilfe an und fuhren mit dem Auto durch die Straßen, um zu prüfen, ob der gestohlene Bienenstock bei jemandem im Garten steht. „Es ist einfach gigantisch, wie hilfsbereit alle sind“, sagt sie. Auch ein Imker habe sie bereits kontaktiert, um ihr unter die Arme zu greifen.

Für die Hobby-Imkerin steht allerdings fest. „Sollte Ersatz geschaffen werden, dann muss der neue Bienenstock besser gesichert werden. Doch nicht nur die auffällige Farbe – ein Markenzeichen von Annette Spychala – unterscheidet den Bienenstock von anderen. „Im Inneren steht auch mein Name“ sagt die Hobby-Imkerin.