1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Drei Investoren für Supermarkt im Gespräch

Neuss : Drei Investoren für Supermarkt im Gespräch

Wer den Supermarkt auf dem Reuschenberger Kirmesplatz baut, ist auch nach der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses nicht entschieden. Fest steht allerdings: Die Neusser Vermögensverwaltungsgesellschaft Nellak, die im Juni 2010 mit Plänen für ein solches Vorhaben eine breite Debatte auslöste, wird nicht als Investor auftreten.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung waren nur drei von zwischenzeitlich 14 Bewerbern aufgefordert, ihren städtebaulichen Entwurf für einen Lebensmittelmarkt und dessen Einbindung in das Umfeld an der Bergheimer-, Nachtigallen- und Finkestraße vorzustellen. Das sind: Rudolf Welzel vom Neusser Architekturbüro Röttger Welzel Wichmann (R2W). Das Büro tritt auch als Investor auf und mit dem Vollsortimenter Rewe an. Mit einem Betreiber aus der Dohle-Gruppe ("Hit"-Markt) und der Feulner GmbH als Investor hat sich das Büro Schmale Architekten von Markus Schmale aus Hemmerden (vorher: Grimlinghausen) beworben. Dritter in der Endausscheidung verbliebener Interessent ist die Dieroff Projekt GmbH aus Mechernich. Sie will einen Entwurf aus dem eigenen Haus umsetzen. Als Betreiber bringt sie die Lebensmittelmarkt-Kette Kaiser's mit. Alle Bewerber stellten ihr Vorhaben vor, doch die Entscheidung vertagte der Ausschuss in die Sitzung am 30. Oktober.

(NGZ)