1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Doppelkonzert der Fanfaren für den Schützenkönig

Neuss : Doppelkonzert der Fanfaren für den Schützenkönig

Fünf Tage wurde auf der Furth gefeiert, zwei Höhepunkte gab's mit Krönungsball und Schlagerkonzert zum Schluss.

Das Tambourcorps "In Treue fest" hatte am letzten Abend des Further Schützenfestes frei. Als Ehrengäste ihres Korpsmitgliedes Christian Wimmers und dessen Frau Victoria durften die Musiker es krachen lassen. Und sie durften sich wie dieser entspannt zurücklehnen, als das Bundes-Fanfarenkorps Neuss-Furth und das Further Fanfaren-Korps gemeinsam 98 Musiker auf die Bühne brachten, um den Schützenkönig Christian I., ein Spielmann wie sie alle, mit einem Ständchen zu ehren.

Der Auftritt der vereinten Fanfarenkorps war eine der Überraschungen beim Krönungsabend und zugleich der Schlussakkord nach fünf Tagen Kirmes. Die waren so verlaufen, wie sich das Komitee um Rolf Stein das gewünscht hatte - und damit ganz anders als im Vorjahr. Da hatte Sturm "Ela" das Zelt zusammenbrechen lassen und nicht nur den Auftritt der Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann unmöglich gemacht, sondern auch das Nachholen des Krönungsballs für Thorsten und Conny Stein erzwungen.

Im aktuellen Festverlauf spielte Anna-Maria Zimmermann wiedereine Rolle - und sogar eine gute. Der Zeltvorplatz war wie leergefegt, als die 26-jährige Sängerin ("1000 Träume weit"), deren Karriere 2006 bei "Deutschland sucht den Superstar" begann, ihr Debüt im Further Festzelt gab. Die Sorge des Komitees, dass das Zelt leer bleiben oder sich nur mit eher jugendlichen Fans füllen würde, bewahrheitete sich nicht. Auch die Schützen fanden Spaß an diesem Top-Act und dem Spektakel um die junge Sängern, das in eine Autogrammstunde mündete. Die Bruderschaft spricht von einem Erfolg. Aber ob sie auf dem eingeschlagenen Weg fortfährt, einen teuren Interpreten zu verpflichten, um das Zelt Pfingstmontag zu füllen, wird nach Darstellung von Vereinssprecher Torsten Klein wesentlich davon abhängen, wie der Kassensturz ausfällt. Zur Sitzung von Komitee und Korpsführern nächste Woche sollen die Zahlen vorliegen.

Das Fest endete mit der Krönung von Christian Wimmers durch den Präses, Pastor Hans-Günther Korr, sowie die Inthronisation von Bruderschaftprinz Sebastian Eckert und Schülerprinz Lukas Thomanek. Das übernahmen Steffen Loebelt und Niklas Butz in ihrer Eigenschaft als Jungschützenmeister

(-nau)