Dokumentation über Neusser Schützen im Fernsehen

Verlosungsaktion: NGZ verlost Karten zur Schützen-Film-Premiere

Bisher ist die Fernsehdokumentation „Stadt der Könige“ des WDR nur denen bekannt, die in diesem Film über das schützenfestliche Neuss mitwirkten. Sie durften schon kurz vor dem Neusser Schützenfest 2017 eine Vorab-Version im Kino Hitch sehen.

Bevor die 90-minütige Sendung nun am Mittwoch, 22. August, ab 22.55 Uhr vom WDR ausgestrahlt wird, erlebt die Endversion des Beitrages am Dienstag, 14. August, ab 20 Uhr eine Uraufführung in Neuss. Zu diesem Event in der UCI Kinowelt an der Batteriestraße haben nur geladene Gäste Zutritt, doch die NGZ eröffnet einigen Lesern die Chance, ebenfalls dabei sein zu können.

Aus diesem Grunde verlost die NGZ fünf mal zwei Eintrittkskarten. Interessenten richten bitte bis Montag, 13. August, 8 Uhr, eine E-Mail mit dem Stichwort „Stadt der Könige“ an die Adresse aktion@ngz-online.de. Die Mail muss den Namen des Absenders und seiner möglichen Begleitung sowie eine Telefonnummer enthalten, unter der der Absender am Montag zuverlässig zu erreichen ist. Die Gewinner werden kurzfristig per Mail oder telefonisch benachrichtigt.

  • Die Charaktere wurden über viele Monate
    Am 22. August im Fernsehen : TV-Premiere für WDR-Film über das Neusser Schützenfest

Der Dokumentation liegen etwa 120 Stunden Filmmaterial zugrunde, die Regisseur Claus Wischmann in den Monaten drehte, in denen er die Protagonisten seines Filmes begleitete. Zu ihnen gehört Streetworker Ridvan „Richie“ Ucar, der (angeblich) Schützenkönig werden will, die Schüler Max und Philip, die den „Triumphzug“ gründen wollen, Stephan Bovendschen, der das Gespann der Artillerie fährt oder der ehemalige Jägermajor, der in der Dokumentation sein letztes Jahr an der Spitze dieses Korps erlebt. Sie alle wurden mit der Kamera begleitet und befragt.

Anders als sein Kollege Martin Koddenberg wuchs der Regisseur in einer Wittener Schützenfamilie auf. „Obwohl ich mich im Schützenwesen eigentlich auskannte, war ich überwältigt von der Anteilnahme der Neusser Bevölkerung, betonte Wischmann bei der Vor-Vor-Premiere im vergangenen Jahr.

Wer sich vorab einen Eindruck von Film und Dreharbeiten verschaffen möchte, kann das auch im Internet unter www.facebook.com/berlinproducers tun.

(-nau)