1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Die schönsten Fotos der "Kanten"-Touren prämiert

Neuss : Die schönsten Fotos der "Kanten"-Touren prämiert

Auf den richtigen Blick kommt es an. Erika Römer entdeckte den Containerhafen im Straßenspiegel, Frank Winter fing die "Madonna hinterm Gitter" in Allerheiligen ein und Silke Scherf sah "Blumen an der Erft" in Weckhoven.

Auf den richtigen Blick kommt es an. Erika Römer entdeckte den Containerhafen im Straßenspiegel, Frank Winter fing die "Madonna hinterm Gitter" in Allerheiligen ein und Silke Scherf sah "Blumen an der Erft" in Weckhoven.

Drei von mehr als 1000 schönen Fotos wurden gestern im NGZ-Pressehaus besonders gewürdigt, prämiert und mit einer Kamera als Preis belohnt. Alle Fotos entstanden auf den Touren "Neusser Kanten", die in 15 Etappen von April bis Oktober kreuz und quer durch die Neusser Stadtteile führten.

Die Resonanz war überaus stark. "Fast immer waren wir ausgebucht oder überbucht", sagt Organisatorin Isa Dheus von Neuss Marketing, "die stärkste Nachfrage hatten wir in Norf". Und weil das so ist, gibt es in diesem Jahr eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe: Neusser Kanten II. "Uns gehen die Ideen nicht aus", verspricht dann auch Marketing-Geschäftsführer Peter Rebig. Damit gehen die beliebten Samstag-Touren bereits ins dritte Jahr. Im Frühjahr 2012 hatten Neuss Marketing und die Neuß-Grevenbroicher Zeitung ihre Kooperation begonnen.

  • Der Kreis erhält Moderna statt Biontech.⇥Foto:
    Moderna als Impfstoff-Ersatz : Biontech-Engpass erreicht den Rhein-Kreis Neuss
  • So bitte nicht! Und wenn doch?
    Ärger über Leichtsinn und Ignoranz im Corona-Alltag : Was tun mit dem Maske-unter-der-Nase-Mann?
  • Hohe Nachfrage : Sorge vor der Corona-Test-Knappheit in Neuss

Aus den themenbezogenen Führungen "Neusser Ecken" (2012) wurden die "Neusser Kanten" (2013), die neue und ungewöhnliche Blicke in die Stadtteile ermöglichen. Gestern bei der kleinen Feierstunde, zu der alle "Kanten"-Fotografen eingeladen waren, kamen die Neuss-Kenner ins Gespräch, das schon bald einem Quiz glich. "Wo liegt Bach?", wollte der eine wissen und sein Nachbar staunte: "Dierkes gehört noch zu Neuss?!"

(NGZ)