1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) verleiht Start-up-Award

MIT im Rhein-Kreis Neuss : Award an junge Start-ups verliehen

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) der CDU im Rhein-Kreis Neuss hat jetzt erstmals einen Innovationspreis für junge Start-Ups, den sogenannten „MITmacher-Award“, verliehen.

Stefan Arcularius, der MIT-Vorsitzende im Rein-Kreis, und Thomas Klann, Leiter des Arbeitskreises Logistik der MIT, teilten sich die Aufgabe der Moderation und die Begrüßung der Gäste, unter ihnen der Neusser Bundestagsabgeordnete Hermann Gröhe, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und der IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz.

„Mit Unternehmer- und Gründergeist raus aus der Krise“ – das war für den CDU-Bürgermeisterkandidaten Jan-Philipp Büchler die Botschaft, der MIT die Einrichtung eines solchen Start-up-Preises zu empfehlen. Gleich fünf Wettbewerber stellten im Gare du Neuss ihre Projekte vor: Der Fitness-Riegel am Stiel in bisher drei Geschmacksrichtungen, erst im April von fünf Schülern des Quirinus- und des Marienberg-Gymnasiums entwickelt, ist bereits im Einzelhandel gelistet. Die Rhein-Ruhr-Metropole mit Lufttaxis spätestens bis Olympia 2032 zukunftsfähig zu machen, ist das Start-up von „City Ports“. Viele Probleme im technischen Bereich wollen die Gründer von „3DPrintNovesia“ lösen. Ganz neu ist das Unternehmen allerdings nicht: Seit drei Jahren ist es auf dem Markt und arbeitet bereits mit anderen Firmen zusammen. Bereits ein Geschäft am Glockhammer hat „Picke Packe Unverpackt“. Nachhaltigkeit beginnt mit dem Verzicht auf Endverpackungen, ist die Gründerin Ramona Koch überzeugt. Über 200 Bio-Gewürze bieten die Gründer von „Mohem“ in Grimlinghausen und per Onlineshop an.

Ein Expertenteam zeichnete die jüngsten Teilnehmer aus, die „Immunbar“ und ihre veganen Riegel. Leon Gilges (16) nahm als Sprecher der Erfinder 500 Euro entgegen. Ein Technologie-Sonderpreis wurde für das Team von „City Ports“ ausgelobt.