Der Songpoet Lüül kommt zu einem Konzert nach Neuss.

Lüül stellt neue CD in Neuss vor: Berliner Musiker im Kulturkeller

Der Songpoet Lüül kommt zu einem Konzert nach Neuss.

Lüül, Berliner Musiker („17 Hippies“), Liedermacher und Geschichtenerzähler, präsentiert Lieder und Geschichten um seine aktuelle CD „Fremdenzimmer“ im Kulturkeller. Mal melancholisch, mal nachdenklich, mal lässig, mal hypnotisch, mal mitreißend sind seine Lieder und Geschichten. Begleitet wird er von Kerstin Kärnbach an Bratsche,Theremin und singende Säge. Die beiden Künstler gehören auch zu den „17 Hippies“. Inspiriert durch die Beatles erlernte Lüül mit zwölf Jahren das klassische Gitarrenspiel. In dem vielfach preisgekrönten Dokumentarfilm „Nico Icon“ (1996) trat Lüül ebenfalls auf und erzählte über sein Leben mit Nico. Im selben Jahr gründet er mit anderen Berliner Musikern die Band „17 Hippies“, der er bis heute als Banjospieler angehört. Lüül ist ein Multikünstler, der schauspielert, aber auch Musik für Theaterstücke und Hörspiele schreibt.

Lüül kommt aus Berlin. Foto: Mo Rüdig

Info Oberstraße 17, Samstag, 13. Oktober, 20 Uhr

Mehr von RP ONLINE