Der Conbook-Verlag sitzt seit 2018 am Marienkirchplatz in Neuss

Verlag in Neuss : Wo Reisende ins „Fettnäpfchen“ treten

Der Conbook-Verlag sitzt am Marienkirchplatz und hat sich auf die etwas andere Art der Reiseliteratur spezialisiert. Eine Reise nach Kanada gab den Ausschlag für die Aktivitäten von Verlagschef Matthias Walter.

Reiseführer gibt es in Hülle und Fülle. Der Neusser Conbook-Verlag jedoch hat sich auf eine andere Art von Reiseliteratur spezialisiert: Von Bildbänden und Ratgebern, in denen es um die Kultur ferner und nicht ganz so ferner Ländern geht, reicht das Programm über Routenreiseführer und „Fettnäpfchenführer“ bis hin zu individuellen Reiseerzählungen. Conbook steht dabei für „consulting book“, also „beratendes Buch“.

1998 fing mit einem Familienurlaub des damals 18-jährigen heutigen Verlegers von Conbook, Matthias Walter, alles an. Auf einer Reise nach Kanada entstand in der Familie die Idee eines Multimedia-Reiseführers, den Walter später als Buch veröffentlichte. Aus der anfänglichen Liebhaberei wurde bald ein eigener Verlag, dem 2009 mit der über 30 Ausgaben umfassenden „Fettnäpfchenführer“-Reihe ein großer Erfolg gelang.

Walter probiert sich mit seinem fünfköpfigen Team seitdem in verschiedenen Genres aus. In den letzten Jahren entstanden so eine weitere Reihe zum Thema Geschäftskulturen, mehrere Culture-Clash-Komödien und die Bildbände „151 Momentaufnahmen“.

Auch die individuellen Reiseerzählungen nahmen mit der Zeit einen immer höheren Stellenwert ein. Bei diesen Büchern stehen die Erlebnisse der Autoren, etwa der Roadtrip durch Europa, die sechs Jahre dauernde Weltreise oder die Durchquerung der mongolischen Wüste zu Fuß im Mittelpunkt.

Autoren und Verlag finden sich dabei auf unterschiedlichen Wegen. Jeder kann dem Verlag seine Ideen vorstellen, woraus dann eine Auswahl getroffen wird. Gleichzeitig geht der Verlag selbst auf die Suche nach passenden Autoren für die aktuellen Reihen und arbeitet auch immer wieder mit bestehenden Autoren zusammen. „Und manchmal lerne ich eine interessante Person kennen und dann überlegen wir: Wie können wir daraus ein Buch machen?“ sagt Matthias Walter.

Auf die eigenen Reisepläne angesprochen, gesteht er: „Ich habe permanentes Fernweh, meine Liste ist lang. Es zieht mich nach Norden, gleichzeitig bin ich auch neugierig auf Asien und andere fremde Kulturen.“ Viel Zeit bleibt dem in Neuss lebenden Familienvater dafür momentan aber nicht.

Der Verlag wächst, Anfang 2019 wurde er von der MairDumont-Gruppe mit in den Vertrieb aufgenommen und seine Bücher sind in fast allen Buchhandlungen im deutschsprachigen Raum erhältlich.

Nach Anfängen in Kaarst und einer längeren Zeit in Meerbusch ist Conbook seit 2018 in Neuss ansässig – was Walter als Standort sehr schätzt. Die Autoren hingegen sind für Lesungen und Reisevorträge in ganz Deutschland unterwegs. So tourt Nick Martin, der Autor von „Die geilste Lücke im Lebenslauf“, das gerade erschienen ist, in diesem Jahr durch über 25 Städte und erzählt in einer Reiseabenteuershow von seinen sechs Jahren Weltreise. Dabei geht es neben lustigen und ernsten Anekdoten auch um das Lebensmodell Reisen selbst und die Inspiration der Zuschauer.

Lust aufs Reisen machen die Bücher des Conbook-Verlags allemal. Und zum Ende dieses Jahres wagt sich das Team um Matthias Walter auf neues Terrain: In der Reihe „Fettnäpfchenführer Weihnachten“ geht es schließlich um die Reise zur eigenen Familie.