1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Delikatesse aus Neuss - Würstchen mit Whisky, Gin oder Rum sehr gefragt

Neue Neusser Delikatesse : Leckermäuler lieben die Whisky-Würstchen aus Holzheim

Neuss ist um eine Delikatesse reicher: Whisky-Würstchen. Die Idee hatte Christoph Clemens (52), der hochprozentige Destillate liebt und sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Er ist der Unternehmer, der hinter dem Ladenlokal „Spirituals“ in Holzheim und dem Online-Shop McWisky steht.

Die kalt geräucherten Mettwürstchen treffen offenbar den Geschmack des Publikums. „Die lassen sich auch prima grillen oder braten“, sagt Clemens, „die Nachfrage ist enorm.“

Die Whisky-Würstchen vertreibt Christoph Clemens exklusiv; bietet auch Variationen mit Gin oder Rum an. Deren Alkoholgehalt ist nicht ohne, so dass der Verzehr erst ab dem 18. Lebensjahr erlaubt ist. „Ich setze nur hochwertige Produkte ein“, sagt der Erfinder der Alko-Würstchen. Ob Whisky, Gin oder Rum – er verwendet nur Spirituosen vom „unabhängigen Abfüller“ Blackadder, die mehr als stattliche 60 Prozent Vol. aufbieten. „Es handelt sich um Einzelfass-Abfüllungen in Fassstärke“, nennt Clemens den Grund. Im Gegensatz zum Kochen bleibt der Alkoholgehalt beim Räuchern weitgehend erhalten.

Für die Produktion seiner Alko-Würstchen hat Christoph Clemens einen alten Freund gewonnen: Metzgermeister Bernd Herten (49), der in Neuss als Vollblutschütze und designierter Regimentsoberst bekannt ist. Die Freunde experimentierten, ehe „die optimale Rezeptur“ gefunden war. Der Erfolg gibt ihnen Recht: „Die Würstchen gehen wie verrückt.“ Die Aufgabenteilung ist klar: Herten produziert, Clemens vertreibt exklusiv. Wer während des Lockdowns telefonisch bestellt, dem wird ermöglicht, dass er die Ware auch noch vor Weihnachten abholen kann.

Info Vier Alko-Würstchen (Whisky, Gin, Rum), zirka 150 Gramm, 5 Euro; Telefon-Bestellungen: 02131 1722880

(lue-)