1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Das Gesicht der Tennis-Gala

Neuss : Das Gesicht der Tennis-Gala

Am 5. November bittet Heribert Klein zum 27. Mal zur Tanz- & Tennis-Gala ins Swissôtel, die er von Beginn an moderiert. Auf der Bühne präsentiert er die Stars, im Parkett genießen die Ballgäste das gesellschaftliche Ereignis.

Am 5. November bittet Heribert Klein zum 27. Mal zur Tanz- & Tennis-Gala ins Swissôtel, die er von Beginn an moderiert. Auf der Bühne präsentiert er die Stars, im Parkett genießen die Ballgäste das gesellschaftliche Ereignis.

Heribert Klein (63) besitzt einen langen Atem. Er legte seine PR- Strategien schon langfristig an, da kannte die moderne Kommunikationssprache das Wort nachhaltig noch nicht. 1985 hatte die Tanz- & Tennis-Gala ihre Premiere, am 5. November steigt immerhin schon die 27. Auflage im Swissôtel — und die dienstälteste Neusser Ballnacht hat nichts von ihrer Faszination verloren. "Die Tanz- & Tennis-Gala ist eine positiv besetzte Marke", sagt Heribert Klein, und er ist ihr Denker und Lenker.

In mehr als einem Vierteljahrhundert ist aus der Dresdner- die Commerzbank geworden, aus der Hausfarbe Grün wurde Gelb, doch die Tanz- & Tennis-Gala behielt ihr Gesicht: Heribert Klein, der ihr auch seine Stimme leiht. Von Beginn an moderiert er die Sechs-Stunden-Schau. Als Moderator begrüßte er in dieser Zeit über 22 000 Gäste im Jupiter-Saal, die sahen Künstler aus mehr als 30 Nationen.

Die Tanz- und Tennis-Gala schrieb ihre Erfolgsgeschichte, weil ihr Konzept für die Neusser und ihre Gäste maßgeschneidert ist. Niveauvolle Unterhaltung mit Stars auf der Bühne und Ballbesuchern im Parkett, die sich kennen oder ganz schnell kennenlernen. So wird ein gesellschaftliches Ereignis zu einer Netzwerk-Veranstaltung.

Wenn Heribert Klein am Gala-Abend die Bühne betritt, dann ist die meiste Arbeit längst getan. Der Chef und sein Team überlassen in der Vorbereitung nichts dem Zufall. Als Lohn der Last erweisen sich drei erfolgreiche Galas — neben Neuss sind Hilden und Köln noch Schauplätze. Doch Klein sieht sich nicht in erster Linie als Veranstalter: "Die Galas binden höchstens ein Prozent meiner Arbeitskraft."

Vor über 40 Jahren trat er als Lehrling bei der Dresdner Bank ein, fand in der Kommunikation seine Aufgabe und poliert heute als PR-Chef am Image des zur Commerzbank verschmolzenen Instituts.

Im lockeren Ton verfolgt Klein beinhart seine Ziele, doch er bleibt dabei immer Mensch: "Computer sind nützlich, haben aber keine Seele. Der Mensch macht den Unterschied." So unterstützt die Gala seit Jahren die "Aktion Tandem". Die von der Unternehmerfamilie Zülow getragene Stiftung ermöglicht behinderten Menschen gesellschaftliche Teilhabe durch Sport.

Für die Tanz- & Tennis-Gala des Jahrgangs 2011 hat Heribert Klein wiederum Künstler verpflichtet, die eine Mischung aus Musical, Orchester-Musik und Klassik-Pop bieten. Stephanie Reese, Renee Knapp, Dennis Legree und Zodwa Selele präsentieren bereits Weltklasse, ehe in einer Mitternachtschau zum zweiten Mal das Ausnahme-Trio "Appassionate" zu hören ist. 750 Gäste können dabei sein. Ihnen bietet Heribert Klein für 55 Euro (Kategorie II: 43 Euro) nicht nur erstklassige Unterhaltung, sondern auch ein Drei-Gang-Menü: "Wir verwöhnen unsere Gäste."

(NGZ)