Sonderkontingent des Landes in Erfttal verteilt Schlange stehen bei Massen-Impfung in Neuss

Erfttal · Enge Wohnverhältnisse – hohe Infektionsgefahr. Aus diesem Grund wurde Menschen in den Hochhäusern Erfttals eine Reihenimpfung angeboten. Die Resonanz auf den Einsatz der mobilen Impfteams war zunächst vielversprechend.

 Ein Großangebot an Helfern sorgte am Samstag und Sonntag  für Beratung der Impfkandidaten und einen reibungslosen Ablauf.

Ein Großangebot an Helfern sorgte am Samstag und Sonntag  für Beratung der Impfkandidaten und einen reibungslosen Ablauf.

Foto: Andreas Woitschützke

Ein mobiles Impfangebot unterbreitete das Impfzentrum des Rhein-Kreises Neuss und der Kassenärztlichen Vereinigung am vergangenen Wochenende in Neuss und Grevenbroich. 1700 Dosen des Vakzins von Johnson & Johnson hatte die Landesregierung zur Verfügung gestellt, um dicht besiedelte Wohnbereiche in Grevenbroich und Neuss vor einer Erkrankung mit Covid 19 zu schützen.