1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Corona in Neuss: Politik streitet über Luftfilter in Schulen und Kitas

Luftfilter in Schulen : FDP in Neuss fordert wissenschaftliche Begleitung

Wäre die Diskussion um Luftfilter und ein verbessertes Raumklima in den Neusser Schulen eine Fernsehserie, dann würde sie sich von Folge zu Folge hangeln. Die nächste Episode steht am Freitag an.

Im Stadtrat sollen dann Maßnahmen auf den Weg gebracht werden. In die Diskussion hat sich auch die FDP-Fraktion eingeschaltet. Sie fordert einerseits, dass die Stadt den Bedarf an mobilen Luftreinigungsgeräten in den Schulen und Kitas vor allem mit Blick auf schlecht belüftete Räume ermitteln soll. Das allerdings ist längst geschehen – in den Schulen sogar bereits zwei Mal. „19 Geräte wurden bereits angeschafft, 32 weitere sind bestellt“, erklärt Stadtsprecher Peter Fischer. Die Abfrage bei den Kita-Trägern läuft. Noch stehen allerdings einige Rückmeldungen aus.

Doch dies ist nur ein Teil des Antrags der Liberalen. Sie setzen sich zudem dafür ein, dass die Ausstattung mit raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) wissenschaftlich begleitet werden soll. Nur so sei die optimale Ausstattung der Neusser Schulen mit Luftreinigungsgeräten zur Senkung des Corona-Infektionsrisikos dauerhaft zu erreichen.

Zur „Raumlufttechnischen Optimierung der Klassen-, Fach- und OGS-Räume“ liegen zudem Anträge der Kooperation von SPD, Grünen und UWG/Aktiv für Neuss vor. Auch die CDU macht Druck und sieht Handlungsbedarf. Vorschläge gibt es viele, unter anderem zählt der Einbau von Luftfilteranlagen als Standard bei Neubauten oder Sanierungen dazu. Mit Blick auf die Sorge vor der vierten Corona-Welle hebt die CDU zudem den Sachstand zur Digitalisierung an den Schulen und die Ausstattung mit Tablets aufs Tableau.

  • Schulleiterin Maria Meyen gab in der
    Steigende Zahlen in Neuss : Corona-Sorge in den Schulen wächst
  • Pas-de-Deux in perfekter Harmoine: Johannes Kay
    Bei Chio in Aachen : Deutschland gewinnt mit Neusser Hilfe den Nationenpreis
  • Die Moderatoren Oliver Köhr (ARD) und
    Nach Triell : FDP, Linke und AfD kritisieren Themensetzung der TV-Diskussion

Mit Blick auf die Luftfilter wird auch über die Kosten zu sprechen sein. Für die Ausstattung aller rund 1000 Klassenräume liegen die Anschaffungskosten laut Verwaltung bei rund 1,4 Millionen Euro, hinzu kommen noch die laufenden Kosten, zum Beispiel für Strom.