Neuss: Chor Roundabout zelebriert die Freude am Singen

Neuss : Chor Roundabout zelebriert die Freude am Singen

Nach dem Auftaktlied von Phil Collins kann man es im Pauline-Sels-Saal des Romaneums bereits in der Luft fühlen: Auch das 19. Jahreskonzert von Roundabout, dem rund 50 Stimmen starken Jazz- und Popchor der Musikschule Neuss, wird wieder zu einem musikalischen Erlebnis. Für den Chor, der die Freude am gemeinschaftlichen Singen regelrecht zelebriert - und für das Publikum, das genau das auch spürt.

In Zusammenarbeit mit der Komponistin, Musikerin und Jazzsängerin Anne Hartkamp, die Roundabout seit 1998 leitet, haben sich innerhalb des Chores fünf verschiedene Ensembles zusammengefunden, die jeweils einen eigens ausgewählten Song einstudiert haben. Ein Beispiel: Das Männer-Septett Voice Male überzeugte mit einem warm-voluminöse Sound von "Feel it (in the air tonight)".

Nach dem gelungenen A-cappella-Stück nahm der gesamte Chor auf der Bühne Aufstellung und zeigte mit den beiden ungefähr 20 Jahren auseinanderliegenden Liedern "Feel" von Robbie Williams und "Ev´ry Breath You Take" von Sting im Balladengeschäft sehr schnell sein Können. Der Spaß am gemeinsamen Singen, welcher von den Mitgliedern von Roundabout ausgeht, gleicht einem Klangreigen, der sich auf die Gäste überträgt. Beine wippen mit, Hand klatscht in Hand. Kein Wunder also, dass der Chor gleich zwei Vorstellungen seines "Jahreskonzerts" geben konnte.

(psch)