Neuss: China-Tag lockt am nächsten Samstag ins Romaneum

Neuss: China-Tag lockt am nächsten Samstag ins Romaneum

Neujahr ist das wichtigste Fest im Jahreszyklus für Chinesen. Das Romaneum, Brückstraße 1, steht am Samstag, 17. Februar, ganz im Zeichen Chinas. Tags zuvor beginnt nach dem Mondkalender das Jahr des Erde-Hundes. Die Stadt Neuss richtet nun zum zweiten Mal einen China-Tag aus. Gastgeber sind die Volkshochschule (VHS) und die Deutsch-Chinesische Gesellschaft in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung. Geboten wird ein öffentliches Programm mit Kochkunst und Sprachkursen. Los geht es um 16 Uhr. In Neuss leben einige hundert Chinesen.

Wer Lust hat, kann bei einem Koch-Event einen Ausflug in die chinesische Küche unternehmen (16 bis 18.45 Uhr) oder eine Schnupperstunde Chinesisch nehmen (17 bis 17.45 Uhr). Im Foyer gibt es ein abwechslungsreiches Programm. Da China ein bedeutender Wirtschaftspartner ist, wird es einige Fachvorträge geben. Von 16 bis 16.45 Uhr spricht Andreas Fellisch (Yanfeng Automotive Interior) über die "Integration unterschiedlicher Unternehmenskulturen". Von 17 bis 17.45 Uhr berichtet Sen Gao über die "Entwicklung der chinesischen Investitionen in Deutschland". Stefan Schmitz (Netzwerk Außenwirtschaft) referiert von 18 bis 18.45 Uhr über die "Kriterien für die Auswahl eines Investitionsstandorts in China". Und Ron Brinitzer (IHK) spricht im Anschluss über Wirtschaftstrends in Cina.

Als Ehrengast hat sich Haiyang Feng, chinesischer Generalkonsul mit Sitz in Düsseldorf, angekündigt. Er wird ab 20 Uhr gemeinsam mit Bürgermeister Reiner Breuer die (verkürzte) Aufführung einer Peking Oper im Romaneum verfolgen.

(NGZ)