1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: CDU und FDP wollen Zangs wieder wählen

Neuss : CDU und FDP wollen Zangs wieder wählen

Die Chancen, dass Christiane Zangs (54) eine zweite achtjährige Amtszeit als Beigeordnete für Schule und Kultur absolviert, haben sich seit Montag deutlich verbessert. Bei einem Koalitionsgespräch einigten sich die Spitzen von CDU und FDP darauf, die einzige Frau im Verwaltungsvorstand der Stadt Neuss wiederzuwählen.

Bürgermeister Herbert Napp habe an dem Gespräch teilgenommen, hieß es gestern aus Teilnehmerkreisen, und der Rathaus-Chef habe auch dem Ergebnis in allen Punkten zugestimmt. Die Wahl steht Freitag im Stadtrat an.

Zur Vereinbarung der Koalitionäre gehört auch, dass es wie vorgesehen dabei bleibt, dass die Stelle des Dezernats 7 (Sport und Umwelt) nicht neu besetzt wird, wenn Beigeordneter Horst Ferfers als Amtsinhaber Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Die Fraktionen von CDU und FDP seien sich einig, so heißt es in einer gestern von der FDP verbreiteten Presseerklärung, dass die Zuständigkeiten für Sport, Umwelt und Feuerwehr auf amtierende Beigeordnete und den Bürgermeister verteilt werden.

Der Sport könnte dem Bereich Soziales und Jugend zu geordnet werden, an dessen Spitze der Beigeordnete Stefan Hahn steht. Umwelt würde zum technischen Dezernat von Christoph Hölters passen und der Bürgermeister könnte die Zuständigkeit für die Feuerwehr behalten, die er nach dem Ausscheiden vom Beigeordneten Goldammer übernommen hatte.

Mit dem Ergebnis aus dem Koalitionsgespräch gingen die Verhandlungsführer am Montagabend in die Sitzungen ihrer jeweiligen Fraktionen. Nach den Beratungen sagte CDU-Fraktionschef Jörg Geerlings: "Wir wollen Frau Zangs." Die Fraktion habe ihre Positionierung von vor zwei Wochen erneut bestätigt. Damals hatte eine knappe Mehrheit (12 Ja, 6 Nein, 2 Enthaltungen) für Christiane Zangs votiert.

(NGZ/rl)