1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

CDU Neuss mahnt Lückenschluss beim Radweg an der Bonner Straße an

Verkehr in Neuss : CDU mahnt Lückenschluss beim Radweg an B 9 an

Bernd Ramakers, Stadtverordneter in Grimlinghausen, ist unzufrieden. Der CDU-Politiker hofft schon seit langem auf einen Lückenschluss beim Radweg an der Bonner Straße. Doch er muss weiter warten, denn die Auftragsbücher der Stadt seien voll, wie er erfuhr.

Auf dem ehemaligen Bahndamm entlang der viel befahrenen Bonner Straße (B 9) ist der neu angelegte Fuß- und Radweg seit einiger Zeit in Betrieb. „Nun müsste noch der Weg auf der gegenüberliegenden Südseite für die Fußgänger und Radfahrer verbreitert und ertüchtigt werden“, fordert Bernd Ramakers als Stadtverordneter in Grimlinghausen. Allerdings ärgert es den CDU-Politiker, dass es noch einen kleinen, aber nicht ungefährlichen Lückenschluss gibt, der trotzt mehrfacher Appelle an die zuständigen Stellen im Rathaus immer noch vorhanden ist.

Stadteinwärts entlang der Bonner Straße führe der Radweg vor der Kreuzung Hüsenstraße plötzlich „ohne Vorwarnung“, wie Ramakers betont, auf die Fahrbahn. Der Radstreifen setzt dann ohne abgesenkten Bordstein erst hinter der Bushaltstelle Hüsenstraße wieder ein; ein Auffahren sei aber erst wieder an der Kreuzung Mengstraße möglich. „Der vielgepriesene Lückenschluss ist nicht zu Ende gedacht“, sagt Ramakers. Wenigstens ein Schutzstreifen sollte dort vorhanden sein. Die Stadt sei mehrfach auf diese Lücke hingewiesen worden und hätte auch Abhilfe zugesagt. Da aber nichts passiert sei, trug Ramakers das Thema noch einmal im Bezirksausschuss vor. Der unterstrich noch einmal die Dringlichkeit.

  • Die Brücke stammt aus der „Feder“
    Bauwerk in Neuss : Rettungsplan für die „Elefantenbrücke“
  • Der Radfahrer musste ins Krankenhaus gebracht
    Unfall in Neuss : Autofahrer kollidiert mit Fahrradfahrer
  • Die Gründe für den Unfall sind
    Unfall in Neuss : Rollerfahrer in Neuss schwer verletzt

Ein anderes wichtiges Thema aus Ramakers Sicht ist der Umbau des Knotenpunktes Volmerswerther Straße/Dammweg samt Einengung dieser Durchgangsstraße. Der Rat hatte im April der Ausbauplanung des Tiefbaumanagements zugestimmt, doch mit seiner Bitte, die Umsetzung noch im laufenden Jahr in die Wege zu leiten, blitzte Ramakers vorerst ab. Die Auftragsbücher der Stadt seien voll, hieß es. Ramakers: „Dabei war das schon vor Jahren Thema beim Ortstermin.“

(-nau)