CDU Neuss bereitet Kommunalwahl 2020 vor

Mitgliederversammlung in Neuss : CDU auf „klarem Kurs“ Richtung Kommunalwahl

Mitgliederversammlung der CDU: Anlass war die Wahl von 59 Delegierten für den Kreisparteitag. Doch ein halbes Jahr nach seiner Wahl nutzte der Parteivorsitzende Jürgen Brautmeier das Treffen im Marienhaus auch für eine erste Positionsbestimmung.

Die Erstbilanz des Vorstandes unter seiner Führung viel zufriedenstellend aus: „Ein klarer Fahrplan für 2020 steht, sowohl programmatisch wie personell“, sagte Brautmeier, der die Partei auf einem guten Weg in Richtung Kommunalwahl sieht.

So wurde im Vorstand ein Zeitplan für die Erstellung des Kommunalwahlprogramms, das die Partei unter Einbeziehung auch nicht parteigebundener Bürger erarbeiten will, verabschiedet, genauso wie eine zeitliche Abfolge, in der neue Kandidaten für den Stadtrat, den Kreistag und das Bürgermeisteramt aufgestellt werden sollen.

Ebenso im Fokus stand auf der Mitgliederversammlung die Ehrung der Jubilare, die der CDU seit 25, 40 oder gar 50 Jahren angehören.  Brautmeier bedankte sich bei den Jubilaren für ihre Treue und ihr langjähriges Engagement: „Politik zum Wohl der Menschen in unserer Stadt braucht einen klaren Kompass, Beständigkeit und Fleiß. Für manche politische Entscheidungen muss man mit voller Kraft über Jahre gemeinsam als Partei ringen. Unsere Jubilare führen uns dies durch ihren Einsatz vor Augen. Dafür bin ich dankbar.“

Die chwäche der SPD, das Erstarken der AfD oder die Diskussion um den Verfassungsschutzpräsidenten – die anwesenden Mitglieder nutzen die Versammlung ebenfalls, um nach der an politischen Themen nicht armen Sommerpause mit Hermann Gröhe MdB ins Gespräch zu kommen. „Die Verknüpfung unseres Stadtverbandes mit Land und Bund ist ein Pfund, von dem   auch Neuss profitiert. Denn die Herausforderungen, vor denen wir stehen, können wir nur gemeinsam meistern“, sagt Brautmeier.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE