1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: CDU: Geerlings legt Fraktionsvorsitz nieder

Neuss : CDU: Geerlings legt Fraktionsvorsitz nieder

Die CDU-Ratsfraktion muss noch in diesem Jahr einen neuen Vorsitzenden wählen. Gestern kündigte Jörg Geerlings an, sich "in Kürze" von dem Amt zu trennen, das er erst vor Jahresfrist vom glücklosen Karl Heinz Baum übernommen hatte. Der starke Mann der Neusser CDU, der am 13. Mai überraschend sein Landtagsmandat verlor, will aber Parteivorsitzender bleiben: "Kein Rückzug, sondern Konzentration auf wichtige Aufgaben." Er sei gefordert, die Bundestagswahl im Herbst 2013 vorzubereiten und auch eine neue, starke CDU-Mannschaft für die Kommunalwahlen 2014 zu formieren. Als Parteivorsitzender werde er auch weiterhin in der Fraktion "inhaltliche Akzente" setzen.

Gestern wurde Jörg Geerlings 40 Jahre alt. Er nutzte seinen runden Geburtstag, um seine Entscheidung öffentlich zu machen. Sie bot dann auch am Abend bei der Geburtstagsparty in der Pegelbar den nötigen Gesprächsstoff.

Er könne sich aus der "verantwortungsvollen Aufgabe" des Fraktionsvorsitzes jetzt wieder zurückziehen, da es gelungen sei, die Fraktion wieder zu beruhigen und in inhaltlichen Themen voranzubringen — "in guter Zusammenarbeit mit der FDP". Das sei sein Ziel gewesen. Er habe nie das Amt des Fraktionsvorsitzenden angestrebt, sich aber der Verantwortung gestellt, als sich "mancher weggeduckt hat". Nun sei es an der Zeit, Partei- und Fraktionsvorsitz wieder zu trennen. Geerlings will die Fraktion im Oktober über seine Nachfolge entscheiden lassen: "Wir werden alles in Ruhe besprechen. An guten Leuten feht es der Neusser CDU nicht."

Mit Geerlings Erklärung, sich vom Fraktionsvorsitz zurückziehen zu wollen, begann sofort die Diskussion, wer seine Nachfolge antreten könne. Zu den meist genannten Namen zählt seine Stellvertreterin im Fraktionsvorsitz, die resolute Ingrid Schäfer. Aber auch Vize-Bürgermeister Thomas Nickel wird genannt; ebenso wie Joachim Goerdt.

(NGZ/ac)