1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Burundi-Nonnen danken Gilde

Neuss : Burundi-Nonnen danken Gilde

Beim Majorsehrenabend der Schützengilde vor einem Jahr hatte Schwester Praxedis, Generaloberin der Neusser Augustinerinnen, von den zwei afrikanischen Ordensschwestern berichtet, die in Burundi von Rebellen lebensgefährlich verletzt worden waren.

Eine große Hilfswelle rollte an, die Gildisten spendeten spontan 1600 Euro, Major Paul Oldenkott gab sein Majorsgeschenk für die Behandlung der beiden Nonnen, weitere Neusser Hilfe folgte, so dass Schwester Beatrice und Schwester Yolande mit mehreren Operationen geholfen werden konnte.

Jetzt am Samstag kamen die beiden Nonnen von der Missionsstation Gihanga mit Schwester Praxedis zum Majorsehrenabend, um sich bei der Gilde für die Unterstützung zu bedanken. "Ihre Unterstützung bedeutet uns viel", sagte Schwester Praxedis. Eine erneute Hutsammlung ließ weitere 1000 Euro für die medizinische Behandlungen der Schwestern zusammenkommen.

Im Foyer des Rheinischen Landestheaters waren die Gildisten mit Gildekönig Stefan Schomburg an der Spitze zu Ehren von Paul Oldenkott zusammengekommen. Er bedankte sich beim Königspaar Rainer und Petra Halm für den stimmungsvollen Königsehrenabend und bei seiner Frau Heidi: "Vieles ginge nicht ohne Dich!"

Schützenpräsident Thomas Nickel erinnerte an das gute Jubiläumsjahr 2011, aus dem die Gilde mit vier neuen Zügen und 82 mehr Marschierern zum 51. Fest seit Wiederbegründung antritt: "Die Gilde ist kein ,kleines' Korps mehr."

Major Paul Oldenkott, Adjutant Axel Spix und Hauptmann Thomas Kracke zeichneten Jubilare und weitere verdiente Gildisten aus. Ehrenadjutant Norbert Kathmann zeichnete seinen Nachfolger Axel Spix im Auftrag des Majors mit dem Goldenen Ehrenkreuz aus. Uli Burbach wurde Korpsoberleutnant.

Das Majorsgeschenk von Paul Oldenkott, das Michael Brücker, der zweite Vorsitzende, vorstellte, soll die Grundlage für die Jungschwenkgruppe legen: eine eigene Schwenkfahne. Für die Gildeknappen gibt es zum ersten Mal eine Gildekönigskette, die Stifter Dieter Hauswart dem Gildeknappenkönig Leon Szaramowicz umhängte. Gestaltet wurde die Kette von Goldschmiedin Andrea Maassen.

(NGZ)