Bundesfanfarenkorps Neuss-Furth verjüngt seinen Vorstand

23-Jähriger aus Neuss führt die „Fantastic Company“ : Bundesfanfarenkorps verjüngt seinen Vorstand

Der erst 23-jährige Maurizio Ludolf führt ab sofort die Geschicke des 1952 gegründeten Bundsfanfarenkorps Neuss-Furth und von „The Fantastic Company“. Damit setzt die Kapelle die angestrebte Verjüngung im Vorstand deutlich erkennbar um.

Ihm stehen aber mit Geschäftsführer Hans-Werner Prinz und Kassierer Andreas Kohmann zwei erfahrene Mitstreiter zur Seite. Rolf Stein, seit 2016 Vorsitzender des Bundesfanfarenkorps, hatte für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung gestanden.

„Es wurde viel auf den Weg gebracht und auch umgesetzt“, fasste Stein seine drei Amtsjahre bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag zusammen. Nun sei es an der Zeit, den Staffelstab in jüngere Hände zu legen. Stein hatte sich vor drei Jahren zusammen mit Hans-Werner Prinz als Doppelspitze zur Wahl gestellt. Beide waren schon damals ein eingespieltes Team, das erst Tage vor der Wahl von den Pflichten als Brudermeister beziehungsweise Geschäftsführer der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft entbunden worden war.

Prinz allerdings bleibt im geschäftsführenden Vorstand, der sich auch auf anderen Positionen verjüngt präsentiert. Neu im Bunde sind Hans-Niklas Hansen (21), der zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde, sowie Manuel Braun (28), der als zweiter Kassierer fungiert. Hansen wurde auch für die Geschäftsführung bestimmt und soll sich an der Seite von Prinz frühzeitig in diese Ausgabe einarbeiten können.

Die weiteren Position wurden durch Wiederwahl besetzt. Musikalische Leiter für die Abteilung „Marsch“ sind Timo Neumann, Maurice Goertz und Lukas Thomanek, musikalischer Leiter „Modern“ bleibt Mario Pothen, den Dennis Vieten unterstützt. Die Aufgaben als Schriftführer teilen sich Sven Josikat und David Bieker. Die ganz Jungen Mitglieder betreuen Sascha Delvos und Patrick Nücklaus. Passivenbetreuer bleibt Mark Mühleis.

Für 2019 Jahr stehen neben der Mitwirkung an etlichen Schützenfesten auch wieder ein Platzkonzert in Neuss, die Teilnahme am Bundesköniginnentag und die Weihnachtskonzertreihe im Spielplan.

(-nau)
Mehr von RP ONLINE