Neuss: Bürgerinformation zu neuer Obdachlosenunterkunft

Neuss : Bürgerinformation zu neuer Obdachlosenunterkunft

Die für Flüchtlinge errichtete Unterkunft am Südpark wird schon ab Freitag, 13. Oktober, mit wohnungslosen Männern belegt. Bis Anfang kommenden Jahres sollen sie in diesen Räumen nachts ein Obdach finden. So lange wird es dauern, bis die alten Baracken der Notschlafstelle am Derendorfweg abgerissen und eine neue Obdachlosenunterkunft am gleichen Standort aufgebaut worden ist. Über die Pläne und Überlegungen zum Neubau und der damit verbundenen Verlagerung der Einrichtung nach Reuschenberg will die Verwaltung am Mittwoch, 11. Oktober, ab 17 die Bürger informieren. Diese sind dazu eingeladen, sich in der beabsichtigten Unterkunft an der Jakob-Koch-Straße 1 selbst ein Bild von der Lage zu machen.

Seit Anfang der 1990er Jahre stellt die Stadt Schlafplätze für Obdachlose zur Verfügung, Anfang 2000 wurde den alleinstehenden wohnungslosen Männern die früheren Arbeiterunterkünfte des Traktorenherstellers "Case" als Schlafstelle zur Verfügung gestellt, damit sie nachts ein Dach über dem Kopf haben. Die aus den 1960er Jahren stammenden Holzbaracken sind inzwischen in die Jahre gekommen und nach Darstellung der Stadt immer weniger geeignet, wohnungslosen Männern Schutz vor der Witterung und persönliche Ansprache zu bieten. Auf Grund des sehr hohen Sanierungsbedarfes hat sich die Stadt Neuss entschlossen die Holzbaracken abzureißen und neue Unterkünfte zur Verfügung zu stellen.

(-nau)
Mehr von RP ONLINE